Smartphone

Samsung Galaxy Fold 2: Das faltbare Smartphone kommt mit Vorjahres-SoC

Am 11. Februar 2020 wird Samsung voraussichtlich nicht nur die neue Galaxy S20-Serie (oder Galaxy S11) präsentieren, sondern auch ein neues faltbares Smartphone in der Optik eines Klapphandys (s. Beitragsbild) auf dem Event auspacken. Wie das nächste Foldable von Samsung genannt wird, ist bis jetzt nicht bekannt. Momentan nennen wir es deshalb einfach Galaxy Fold 2.

Bei MySmartPrice wurden nun erste technische Details veröffentlicht. Angeblich soll im nächsten Foldable der Vorjahres-SoC Snapdragon 855 von Qualcomm als Antrieb dienen. Doch warum kommt nicht gleich der aktuelle Snapdragon 865 zum Einsatz?

Nun ganz einfach, Samsung möchte den Preis des nächsten Foldables so tief wie möglich halten. Der aktuelle SoC würde Samsung deutlich mehr kosten, was wiederum auf den Käufer abgewälzt würde. Ach ja, ein Exynos-Modell scheint nicht geplant zu sein.

Bei der Frontkamera wird über ein 10 Megapixel-Sensor berichtet. Es handelt sich dabei wohl um den gleichen Kamerasensor, der Samsung bereits bei der Galaxy Note 10-Serie verbaut hat. Sofern auch damit der Preis möglichst tief halten kann, würde ich den Vorjahres-SoC und auch die Frontkamera absolut in Kauf nehmen.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close