Smartphone

Samsung Galaxy S20: Eine Minute 8K-Video verschlingt 600 MB Speicher

Vorgestern hat Samsung in San Francisco die neuen Flaggschiff-Smartphones Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra vorgestellt. Alle drei Smartphones sind in der Lage Videos mit 8K-Auflösung aufzunehmen.  Der eine oder andere dürfte sich schon mal die Frage gestellt haben, wie viel Speicherplatz ein 8K-Video benötigt. Darauf gibt es jetzt eine Antwort.

Laut Samsung verschlingt ein 8K-Video pro Sekunde 10 MB Speicherplatz. Auf eine Minute hochgerechnet, kommen wir auf genau 600 MB. Das hört sich nach viel an? Da stimme ich grundsätzlich zu, jedenfalls was Smartphones betrifft. Unter Profi-Kameras sind die 10 MB pro Sekunde hingegen nicht viel. Ein Vergleich: Die Blackmagic Pocket Cinema Camera benötigt für eine Aufnahme in 4K pro Sekunde bereits 135 MB.

Das bedeutet, dass der südkoreanische Hersteller die 8K-Aufnahmen auf den Galaxy S20-Smartphones ziemlich stark komprimiert. Wie stark sich die Komprimierung auf die Bild- und Tonqualität auswirkt, werden die ersten Testberichte zur Kamera zeigen.

Max. 5 Minuten Aufnahmen und keine optische Bildstabilisierung

Abgesehen von der starken Komprimierung, muss man sich mit weiteren Einschränkungen abfinden. Videos mit 8K-Auflösung können nicht länger als 5 Minuten aufgenommen werden. Zudem liegt die maximale Bildrate bei 24 Bildern pro Sekunde und eine optische Bildstabilisierung wird in diesem Modus ebenfalls nicht unterstützt.

Last but not least: Es wird vermutlich kaum einer von euch ein TV im Einsatz haben, der im Stande ist 8K-Videos in voller Auflösung abzuspielen.

via
NotebookCheckSamMobileThe Verge
Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close