HotSmartphone
Trending

Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro sind offiziell und so stark sind sie

Xiaomi hat heute in China wie angekündigt die neuen Flaggschiff-Smartphones Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro offiziell vorgestellt. In Europa ist (oder war?) die Pressekonferenz für den 23. Februar 2020 anlässlich des Mobile World Congress 2020 geplant. Ob das Event nach der Absage des Mobile World Congress trotzdem durchgeführt wird, ist Stand heute nicht bekannt.

Die neuen Xiaomi-Smartphones haben einige Gemeinsamkeiten. Beide Modelle können ein 6,67 Zoll OLED-Display mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz und einer Abtastrate von 180 Hz vorweisen. Die Auflösung beträgt 2.340 x 1.080 Pixel bzw. FHD+-Auflösung. Die Selfie-Kamera mit 20 Megapixel befindet sich in beiden Modellen im sogenannten Punch-Hole (Loch im Display) oben links. Der Fingerabdrucksensor ist standesgemäss direkt im Display integriert.

Unter der Haube gibt es denselben Prozessor, in Form des brandneuen Qualcomm Snapdragon 865. Der SoC von Qualcomm, der nur beim Pro-Modell 5G-fähig ist, wird je nach Modell von 8 oder 12 GB RAM flankiert und hat eine besonders ausgeklügelte und effiziente Kühlung erhalten. Hinsichtlich Speichervarianten gibt es in China folgende Kombinationen:

Xiaomi Mi 10

  • 8 GB RAM + 128 GB Speicher
  • 8 GB RAM + 256 GB Speicher
  • 12 GB RAM + 256 GB Speicher

Xiaomi Mi 10 Pro

  • 8 GB RAM + 256 GB Speicher
  • 12 GB RAM + 256 GB Speicher
  • 12 GB RAM + 512 GB Speicher

Sowohl beim Mi 10, als auch beim Mi 10 Pro setzt Xiaomi auf den schnellen UFS 3.0-Speicher sowie auf LPDDR5-RAM-Bausteine. Ob genau diese Speichervarianten dann auch in Europa angeboten werden, ist ungewiss. Nicht auszuschliessen, dass Xiaomi die eine oder andere Speichervariante in Europa nicht auf den Markt bringen wird.

Xiaomi Mi 10 Pro krönt sich zum DxOMark-Champion!

Bei den Kameras auf der Rückseite ist lediglich der Hauptsensor mit 108 Megapixel in beiden Modellen vorhanden. Die anderen Sensoren unterscheiden sich dann doch recht stark.

Im Xiaomi Mi 10 gibt es neben dem Hauptsensor, eine 13 Megapixel-Ultraweitwinkel- und 2 Megapixel-Makrokamera sowie eine 2 Megapixel-Kamera für die Tiefeninformationen. Es gibt im “Non-Pro” keine Telelinse! Ehrlich gesagt haut mich das Kamera-Setting vom Xiaomi Mi 10 absolut nicht aus den Socken. Die beiden 2 MP-Kameras erinnern mich eher an ein Mittelklasse-Smartphone.

Anders sieht es im Xiaomi Mi 10 Pro aus, das sich übrigens zum neuen DxOMark-Smartphone-Champion gekrönt hat. Mit einem Punkt mehr, setzt sich das Xiaomi vor den bisherigen Spitzenreiter Huawei Mate 30 Pro 5G. Wie immer: Solche Kamera-Benchmarks sind mit der nötigen Vorsicht zu geniessen und widerspiegeln nur bedingt, die Leistung der jeweiligen Kamera-Smartphones. Ausserdem: Das Samsung Galaxy S20 Ultra lauert.

Im Xiaomi Mi 10 Pro gibt es neben dem 108 MP-Hauptsensor, eine 20 Megapixel-Ultraweitwinkel-Kamera, einen 12 Megapixel-Telesensor (Zoom) und eine 8 Megapixel-Kamera für 10-fachen Hybrid-Zoom sowie 50-fachen Digital-Zoom.

Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro: Weitere Spezifikationen

Im Xiaomi Mi 10 gibt es einen Akku mit einer Kapazität von 4780 mAh. Pro-Käufer müssen sich mit 4500 mAh zufrieden geben. Dafür erhalten sie 55 Watt Schnellladen via USB-C-Anschluss, während das normale Mi 10 nur 30 Watt unterstützt. Drahtlos unterstützen sie beide 30 Watt Wireless-Charging. Zudem lassen sich andere Geräte dank “Reverse-Wireless-Charging” mit bis zu 10 Watt aufladen.

Weitere Eckdaten: Wi-Fi 6, Bluetooth 5.1, Hi-Res Audio, GPS, Infrarot, NFC, Dual-SIM. Nicht vergessen, aber leider effektiv nicht vorhanden ist ein microSD-Slot und ein 3,5 mm Klinkenanschluss. Als Betriebssystem kommt Android 10 mit der eigenen Oberfläche MIUI 11 zum Einsatz.

Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro: Sind auch in China deutlich teurer

Bildquelle: Xiaomishka

In China schlägt Xiaomi im Vergleich zum Vorgänger auf den Preis auf. Das Xiaomi Mi 10 in der Basisversion wird umgerechnet ab ca. 555 Franken bzw. 522 Euro in den Handel kommen. Das Pro-Modell in der günstigsten Ausführung wird mit umgerechnet ca. 692 Franken bzw. 652 Euro zu Buche schlagen. Das teuerste Modell mit 12 GB RAM und 512 GB Speicher wird umgerechnet für 832 Franken bzw. 783 Euro angeboten.

Daraus leiten wir schon mal ab, dass Xiaomi auch in Europa den Preis für das neue Flaggschiff-Smartphone erhöhen wird. Um wie viel? Das werden wir in den kommenden Wochen erfahren.

Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro: Die Spezifikationen auf einen Blick

Die technischen Daten vom Xiaomi Mi 10

  • Display: 6,67 Zoll FHD+ AMOLED, 90 Hz, 180 Abtastrate, HDR10+, DCI-P3
  • SoC: Qualcomm Snapdragon 865
  • Speicher: 8 – 12 GB RAM (LPDDR5) / 128 bis 256 GB UFS 3.0 Speicher (nicht erweiterbar!)
  • Hauptkamera: 108 + 13 + 2 + 2 MP
  • Frontkamera: 20 MP
  • Akku: 4780 mAh / 30 Watt kabelgebunden und Wireless-Charging, 10 Watt Reverse Wireless Charging
  • Betriebssystem: Android 10 / MIUI 11
  • Weiteres: Wi-Fi 6, Bluetooth 5.1, Hi-Res Audio, GPS, Infrarot, NFC, Dual-SIM

Die technischen Daten vom Xiaomi Mi 10 Pro

  • Display: 6,67 Zoll FHD+ AMOLED, 90 Hz, 180 Abtastrate, HDR10+, DCI-P3
  • SoC: Qualcomm Snapdragon 865
  • Speicher: 8 – 12 GB RAM (LPDDR5) / 256 bis 512 GB UFS 3.0 Speicher (nicht erweiterbar!)
  • Hauptkamera: 108 + 13 + 2 + 2 MP
  • Frontkamera: 20 MP
  • Akku: 4500 mAh / 50 Watt Schnellladen, 30 Watt Wireless-Charging, 10 Watt Reverse Wireless Charging
  • Betriebssystem: Android 10 / MIUI 11
  • Weiteres: Wi-Fi 6, Bluetooth 5.1, Hi-Res Audio, GPS, Infrarot, NFC, Dual-SIM, 5G / 4G LTE
Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close