HotSmartphone
Trending

Black Shark 3 (Pro): Das ist das neue Gaming-Smartphone von Xiaomi

Unter der Marke Black Shark hat Xiaomi heute sein neuestes Gaming-Smartphone vorgestellt. Genau genommen sind es sogar zwei, das Black Shark 3 und das Black Shark 3 Pro. Beide Smartphones sind voll und ganz auf “Gaming” getrimmt und geizen nicht mit Highend-Spezifikationen. Einzig auf ein 120 Hz Display muss man verzichten.

Das Black Shark 3 verfügt über ein 6,7 Zoll OLED-Display mit FHD+-Auflösung. Wer noch ein grösseres Display sucht, der wird beim Black Shark 3 Pro fündig. Da verbaut Xiaomi ein 7,1 Zoll OLED-Display mit sogar QHD+-Auflösung. Beide Displays bieten eine maximale Bildwiederholrate von 90 Hz und unterstützen HDR10. Die Abtastrate (Touch Sampling Rate) liegt bei 270 Hz.

Sei es drum. Dafür geizt Xiaomi bei den weiteren Spezifikationen nicht. Unter der Haube kommt erwartungsgemäss der Qualcomm Snapdragon 865 zum Einsatz, der von bis zu 12 GB (LPDDR5) Arbeitsspeicher flankiert wird. Der Prozessor wird durch eine spezielle Kühlung auf Betriebstemperatur gehalten, so dass auch längere Gaming-Sessions möglich sind.

Beim Black Shark 3 hat man die Wahl zwischen 128 und 256 GB interner Speicherplatz. Beim Pro-Modell gibt es “standardmässig” 256 GB. In allen Speichervarianten ist schneller UFS 3.0-Speicher verbaut. Der Akku weist eine Kapazität von 4720 im Black Shark 3 bzw. 5000 mAh im Black Shark 3 Pro auf. Beide Akkus lassen sich mit maximal 65 Watt ziemlich schnell aufladen.

Dinge wie 5G und Wi-Fi 6 sind standesgemäss mit von der Partie. Rückseitig ist eine Triple-Kamera mit 64 Megapixel-Hauptsensor, 13 MP-Ultraweitwinkel- und 5 MP-Tiefenkamera verbaut. Die Frontkamera macht Selfies mit 20 Megapixeln. Darüber hinaus gibt es zwei physische “Gaming-Trigger”, ein 3,5 mm Klinkenanschluss und USB-C-Anschluss.

Black Shark 3 (Pro) Noch keine Details für Europa

Bis jetzt gibt es noch keine Details zum Marktstart, geschweige dem Verkaufspreis, für die beiden neuen Gaming-Smartphones. In China wird das Black Shark 3 bereit ab umgerechnet knapp 480 Franken bzw. 450 Euro in den Handel kommen. Für die gebotene Leistung ein absolut fairer Preis. In Europa würde ich dann mit ca. 640 Franken bzw. 640 Euro rechnen – für das Black Shark 3. Das Black Shark 3 Pro wird dann eher gegen die 700 Franken kosten.

Mit einer Ankündigung für Europa rechne ich in den kommenden Wochen.

via
fonearena
Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close