MIUI 11 verbirgt vier unangekündigte Redmi-Smartphones

In der neuesten Beta-Version der MIUI 11 Oberfläche haben die Kollegen von den XDA-Developers interessante Hinweise auf künftige Smartphones von der Xiaomi-Tochtermarke Redmi entdeckt. Insgesamt vier Namen von unangekündigte Android-Smartphones sind bei der Durchsicht des Quellcodes entdeckt worden. Sie dürften in den kommenden Wochen offiziell vorgestellt werden.

Konkret wurden folgende Smartphones entdeckt: Redmi K30 Pro, Redmi K30 Pro Zoom Edition, Redmi Note 9 und Redmi 10X 4G. Das Redmi K30 Pro ist jetzt nicht wirklich eine Überraschung. Es wird das nächste Flaggschiff-Smartphone von Redmi und wird den aktuellen Highend-SoC Qualcomm Snapdragon 865 als Prozessor erhalten.

Bis jetzt noch nie gehört haben wir von der K30 Pro Zoom Edition. Als Basis dient wohl das K30 Pro, allerdings mit einer anderen Kamera-Setting. Vermutlich wird Redmi eine Periskop-Kamera in der Zoom Edition verbauen. Damit realisiert Redmi vermutlich einen optischen 5-fach Zoom. Im Zusammenspiel mit dem digitalen Zoom, dürfte die Zoom Edition vielleicht sogar an das Galaxy S20 Ultra mit 100-fach Zoom herankommen.

Neben dem Redmi K30 Pro Zoom Edition, haben wir bisher auch noch nie etwas vom Redmi 10X 4G gehört. Bisher hat Xiaomi die X-Serie vor allem bei der Mi-Serie genutzt. Nun könnte sie also künftig auch bei Redmi eingesetzt werden. Keine Überraschung ist dann wiederum das Redmi Note 9, welches am 12. März 2020 auf einem Event in Indien präsentiert wird.

Bruno

Mag sich noch wer an das T-Mobile G1 erinnern? Tja, das war das allererste Android-Smartphone und ich hatte es damals importiert. Seither bin ich mit (kleinen) Unterbrüchen Android treu geblieben und schreibe mit grosser Leidenschaft darüber.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert