HotSmartphone
Trending

Motorola Edge+: So sieht das kommende Flaggschiff-Smartphone aus

Motorola hat unlängst bestätigt, dass man in diesem Jahr ein neues Flaggschiff-Smartphone präsentieren möchte, welches ziemlich sicher als Motorola Edge+ vorgestellt wird. Ursprünglich war wohl ein Event auf dem Mobile World Congress für die Präsentation geplant, der bekanntlich wegen der Coronavirus-Epidemie abgesagt wurde. Wann Motorola das Edge+  nun präsentieren wird, ist noch ungewiss.

Gesehen haben wir das Motorola Edge+ bis jetzt auch noch nicht – mit Betonung auf “bis jetzt”. Der Leak-Designer Steve Hemmerstoffer (@OnLeaks / via PriceBaba) hat basierend auf geleakten CAD-Zeichnungen ein paar hübsche Renderbilder und ein -video erstellt. Damit erhalten wir einen ersten Blick auf das kommende Flaggschiff-Smartphone von Motorola.

Mit Abmessungen von 161,7 x 71,3 x 9,5 mm (mit Kamerabuckel 11,5 mm) haben wir es mit einem relativ dicken Smartphone zu tun. Ein Hinweis auf einen grossen Akku? Vermutlich ja. Motorola hat sich für an den Längsseiten gebogenes Display entschieden. Die Krümmung erscheint mir aber nicht ganz so extrem, wie beispielsweise beim Huawei Mate 30 (Pro). Links oben ist ein kleine Loch für die Selfie-Kamera zu sehen.

Bild: OnLeaks / PriceBaba

Auf der Rückseite gibt es eine Triple-Kamera plus ToF-Sensor. Zudem sind rundum das Gehäuse ziemlich viele Mikrofone zu sehen. Sie könnten für Videoaufnahmen von grossen Nutzen sein. Unter der Triple-Kamera ist das Motorola-Logo zu sehen, welches auf den ersten Blick wie ein Fingerabdrucksensor aussieht. Das ist es ziemlich sicher aber nicht. Der Fingerabdrucksensor wird direkt im Display zu finden sein. Hierbei könnte es sich um eine LED-Benachrichtigung handeln.

Erfreulich für alle, die noch einen klassischen Kopfhörer mit 3,5 mm Klinke nutzen: Motorola verbaut offensichtlich auch beim Flaggschiff-Smartphone einen 3,5 mm Klinkenanschluss. Geladen wird über den USB-C-Anschluss, der zwischen einem Mikrofon und Lautsprecher integriert ist.

Technische Daten gibt es von Hemmerstoffer wie üblich nicht.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close