Smartphone

Samsung Galaxy S20: Mit enttäuschenden Verkaufszahlen in Südkorea

Am 13. März 2020 bringt Samsung die Galaxy S20-Serie endlich auch in der Schweiz auf den Markt. Auf dem Heimatmarkt in Südkorea werden die drei neuen Flaggschiff-Smartphones Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra bereits verkauft. Aus Südkorea erreichen uns jetzt die ersten Verkaufszahlen und sie fallen aus Sicht von Samsung eher enttäuschend aus.

Im Vergleich zu den Verkaufszahlen des Galaxy S10 am ersten Tag, muss Samsung bei der Galaxy S20-Serie ein Minus von rund 50 Prozent hinnehmen. Während am ersten Verkaufstag in Südkorea noch ca. 140.000 Galaxy S10-Smartphones verkauft wurden, waren es bei der Galaxy S20-Serie lediglich 70.800 Exemplare.

Samsung erklärt die stark sinkenden Verkaufszahlen unter anderem mit der Coronavirus-Epidemie, die leider auch in Südkorea wütet und für Angst sorgt. Es sind deutlich weniger Besucher in den Geschäften verzeichnet worden.  Ein weiterer Grund sieht der südkoreanische Hersteller beim Rückgang der Rabatte auf neue Smartphones. Die Rabatte der Netzbetreiber fallen in diesem Jahr offenbar nicht mehr so hoch aus, wie noch in den letzten Jahren.

Die Erklärung ist durchaus verständlich, eine weiterer Grund für die enttäuschenden Verkaufszahlen sind sicherlich auch die weltweit sinkenden Verkaufszahlen von Flaggschiff-Smartphones. Das hängt auch mit den immer steigenden Verkaufspreisen der Smartphones zusammen. Das Galaxy S20 Ultra kostet in der Schweiz mindestens 1349 Franken. Kein Schnäppchen…

via
AreaMobile
Quelle
Yonhap
Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close