Smartphone

Samsung Galaxy S20 Ultra: Exynos 990 vs. Snapdragon 865 mit eindeutigem Gewinner

Der südkoreanische Hersteller Samsung liefert seine Flaggschiff-Smartphones in Europa mit Exynos-Chipsatz aus. Anders sieht es in den USA aus. Dort setzt Samsung auf den Snapdragon-Chip von Qualcomm. Das gilt auch für das aktuelle Flaggschiff-Smartphone Galaxy S20 Ultra. Hierzulande erhalten wir das Modell mit Exynos 990, im US-Modell steckt der Snapdragon 865.

Doch wie stark fallen die Unterschiede im Endeffekt aus? Ist der Exynos 990 tatsächlich dem Snapdragon 865 unterlegen? Genau dieser Frage ist der YouTuber MrWhoseTheBoss in verschiedenen Kategorien nach. Das Fazit fällt ernüchternd für das Eigengewächs von Samsung aus und hinterlässt Fragen.

Samsung Galaxy S20 Ultra
Das Samsung Galaxy S20 Ultra

Samsung Exynos 990 in mehreren Punkten unterlegen

Der Exynos 990 wird nicht nur schneller warm als der Snapdragon 865, sondern drosselt auch deutlich schneller die Leistung aufgrund der Wärme. Natürlich bemerkt man diesen Umstand nur dann, wenn man auch über eine längere Zeit mit dem Galaxy S20 Ultra spielt und im besten Falle ein gleiches Modell mit Snapdragon 865 als Vergleich dabei hat.

Hinsichtlich Benchmarks liefert der Snapdragon 865 wenig überraschend dann auch etwas mehr Leistung,was im Alltag aber nicht wirklich spürbar ist. Eher spürbar scheint mir die Geschwindigkeit der Kamera-App zu sein. Auch in dieser Hinsicht hat die Snapdragon 865-Variante die Nase vor der Exynos 990-Variante. Die Kamera-App läuft schneller und insgesamt „smoother“.

Die Kamera-App läuft nicht nur besser auf der Snapdragon 865-Variante, sondern liefert im Endeffekt die besseren Fotos. Das ist nicht neu, bereits im letzten Jahr bei der Galaxy S10-Serie haben die Fotos der Snapdragon-Variante die bessere Qualität geliefert. Das dürfte am ISP (Image Signal Processor) liegen, der natürlich nicht derselbe ist.

Und last but not least kommt noch die Akkulaufzeit dazu. Und ihr ahnt es schon, ja auch in diesem Punkt hat das Galaxy S20 Ultra mit Snapdragon 865 mehr zu bieten. Konkret: Nach einem vordefinierten Testparcours kommt das Exynos auf einen Restakku von 59 Prozent. Bei der Snapdragon 865-Variante sind es hingegen noch 71 Prozent.

Mal sehen, ob Samsung diesen Abstand der Exynos-Variante mit künftigen Updates etwas verkleinern kann. Momentan bewegen wir uns schon fast in einer Art Zweitklassengesellschaft. Ja, es kommt nicht von ungefähr, dass immer mehr auch für Europa die Snapdragon 865-Variante von Samsung fordern.

Weitere Artikel

2 Kommentare

  1. NIE MEHR SAMSUNG! Seit dem Samsung S8 werden wir mit dem Exynos Schrott überschwemmt. Mit dem S20 hat Samsung den Zenit erreicht, schlechtere Performance insgesamt, vom Akku bis zur GPU alles ist schlechter beim Exynos, zum selben Preis. Nirgends steht geschrieben Achtung Käufer ihr Exynos Model ist bis zu 30-40% Schlechter als Die Snapdragon Variante. Ich habe über 1000 Euro bezahlt aber erhalte ein Gerät mit der Preformance von vor letztem Jahr.

    1. Ja dann solltest du halt ein S20 Ultra mit Snapdragon kaufen!!
      Exynos Snapdragon hin her,das auszureizen dann sollte mann schon pingelig sein.
      Ich habe beide geräte in der Hand gehabt und da sollte man schon Zocken, rendern oder eventuell Catia benutzen um es auszureizen- meiner meinung nach alles geldmacherei. Habe das S20+ letztendlich gekauft mit snapdragon da ich gerade in den staaten war. Das Ultra ist mir persönlich doch jetzt ein stück zu groß.

      Schöne grüße aus Kroatien Insel KRK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht.