AppDienste

WhatsApp: Chat-Backups lassen sich bald mit Passwort schützen

Bei WhatsApp lassen sich die Chat-Verläufe inkl. Medien einfach lokal oder online direkt bei Google Drive sichern. Diese Backups landen ohne zusätzlichen Schutz auf unserem Smartphone oder im Internet. Es lässt sich bis dato kein Passwort nutzen, um die Backups zusätzlich vor unbefugten Zugriff zu schützen. Genau das wird sich aber wohl bald ändern.

Bei WABetaInfo hat man sich wieder einmal die aktuellste Beta-Version von WhatsApp ganz genau angeschaut. Konkret hat man sich durch den Quellcode gekämpft und ein interessanter Hinweis auf eine künftige Passwort-Funktion für die Backups von WhatsApp entdeckt. Dem Screenshot zu folge, werden wir künftig also “Passwortgeschützte Backups” erstellen können.

Doch wann ist mit dieser durchaus nützlichen Funktion zu rechnen? Darauf gibt es keine Antwort – wie eigentlich immer bei WhatsApp. Funktionen werden relativ früh im Quellcode entdeckt, bis sie dann aber letztendlich aktiviert werden, kann es teilweise noch mehrere Monate dauern. So geschehen beispielsweise mit dem Dark Mode (Nachtmodus).

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close