Smartphone

Honor 30: Bis dato grösster Bildsensor verlangt nach neuem SoC

Die Huawei-Tochtermarke Honor wird am 15. April die neuen Flaggschiff-Smartphones der Honor 30-Serie präsentieren. Aktuellen Gerüchten zufolge könnte Honor in diesem Jahr gleich drei neue Smartphones präsentieren: Das Honor 30, Honor 30 Pro und das Topmodell Honor 30 Pro+. Möglicherweise wird keines davon in der DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) in den Verkauf gelangen.

Bereits letzte Woche gab es Gerüchte und gar ein erstes Bild zur Kamera der Honor 30-Serie. Alle drei Modelle werden wohl den neuen Sony IMX700-Sensor mit 50 Megapixel-Auflösung erhalten. Das Besondere an diesem Kamerasensor ist aber nicht die Auflösung, sondern die Grösse des Sensors selbst. Je grösser der Sensor, umso mehr Licht kann dieser einfangen. Dies hat Vorteile unter anderem bei Aufnahmen bei wenig Licht.

Honor 30 (Pro) mit brandneuem Kirin 985?

Für den bis dato grössten Bildsensor wurde angeblich sogar ein neuer SoC entwickelt. In der Honor 30-serie soll laut einer gut informierten Quelle der noch unangekündigte Kirin 985 eingesetzt werden. Dieser soll den grossen Bildsensor und die erwartete Periskop-Kamera unterstützen. Der Kirin 985 kann leistungstechnisch zwischen Kirin 980 (2018) und Kirin 990 (2019) eingeordnet werden.

via
SmartDroid
Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close