Firmware & OSSmartphone

Samsung Galaxy S7 (edge): Nach vier Jahren wird Software-Support eingestellt

Lange hat sich der südkoreanische Hersteller Samsung liebevoll um das 2016er Flaggschiff-Smartphone Galaxy S7 (edge) gekümmert und weiterhin mit Updates versorgt. Okay, es gab keine neuen Funktionen mehr, ganz abzusehen von einem Major-Update, aber die Android-Sicherheitspatches wurden nach wie vor mit einer beachtlichen Regelmässigkeit ausgerollt.

Natürlich, im Vergleich zu Apple sind vier Jahre nicht wirklich viel. Da erhalten ältere iPhones weiterhin sogar Major-Updates spendiert. Aber für ein Android-Smartphones hat der Software-Support für das Galaxy S7 (edge) tatsächlich recht lange angehalten. Doch damit scheint jetzt auch Schluss zu sein, so dass der Support demnächst oder sogar ab sofort komplett eingestellt wird.

Vor ein paar Monaten landete das ehemalige Flaggschiff-Smartphones auf der Liste, welche nur noch quartalsweise mit Updates versorgt werden. Schaut man sich jetzt die besagte Liste bei Samsung an, fällt auf, dass das Galaxy S7 und Galaxy S7 edge fehlen. Einzig das Galaxy S7 Active wird noch aufgeführt. Das bedeutet nun wohl das definitive Ende.

Das Samsung Galaxy S7 edge habe ich nach wie vor bei mir in der Schublade und nutze es hin und wieder als Wecker. Es funktioniert auch vier Jahre nach Marktstart einwandfrei. Okay, die Geschwindigkeit könnte etwas besser sein, da spürt man definitiv das Alter.

via
Droid-Life

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht.