Smartphone

Honor hat interessantes Mittelklasse-Smartphone mit 5G vorgestellt

Die Huawei-Tochtermarke Honor hat heute mit dem Honor X10 5G ein neues Mittelklasse-Smartphone in China vorgestellt. Es wird in China ab sofort bereits ab umgerechnet ca. 258 Franken bzw. 244 Euro verkauft. Ob das Honor X10 irgendwann auch in Europa im Handel landet, ist aufgrund der anhaltenden bzw. weiter verschärften US-Sanktionen ungewiss.

Auch wenn das “X” bei der Bezeichnung jetzt ganz nach vorne rückt, handelt es sich um den direkten Nachfolger vom Honor 9X. Auch diesmal setzt Honor dank der 16 Megapixel-Pop-Up-Selfie-Kamera auf ein nahezu randloses Display. Es löst mit FHD+ (2400 x 1080 Pixel) auf, bietet eine Diagonale von 6,63 Zoll und eine Bildwiederholfrequenz von 90 Hz.

Unter der Haube gibt es den neuen Kirin 820-SoC, der auch den 5G-Standard unterstützt. Er wird durch wahlweise 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher flankiert. Der interne Speicherplatz beläuft sich je nach Version auf 64 oder 128 GB. Dieser lässt sich nach Bedarf mit einer NM-Karte (Nano Memory Card von Huawei) erweitern.

Auf der Rückseite setzt die Huawei-Tochtermarke auf eine Triple-Kamera, welche vom Sony IMX600-Sensor mit 40 Megapixeln angeführt wird. Ergänzend zum Hauptsensor gibt es eine Weitwinkelkamera mit 8 Megapixeln und ein 2 Megapixel-Sensor für Makroaufnahmen. Die Kamera bietet ein paar KI-Funktionen, darunter auch ein Nachtmodus.

Weiterhin gibt es einen 4300 mAh Akku, der sich mit maximal 22,5 Watt aufladen lässt und der Fingerabdrucksensor ist seitlich am Gehäuse angebracht. Als Betriebssystem kommt ab Werk Android 10 bzw. Magic UI 3.1.1 zum Einsatz. Die Google Mobile Services (GMS) sind nicht drauf, was in China ja sowieso Standard ist.

Bei einem allfälligen Verkaufsstart in Europa, müsste man bis auf Weiteres ebenfalls auf die ganzen Google-Apps verzichten. In China gibt es das Honor X10 in den Farben Schwarz, Silber, Blau und Orange. Das Topmodell mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher wird für umgerechnet ca. 326 Franken bzw. 308 Euro verkauft.

Das Datenblatt vom Honor X10 liest sich auf jeden Fall ziemlich interessant – insbesondere zum in China angebotenen Preis. Die Preise für Europa würden definitiv etwas höher ausfallen und die Google Mobile Services wären nicht dabei. Letzteres könnte für den einen oder anderen ein Ko-Kriterium darstellen.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close