HotSmartphoneTestberichte
Trending

Nubia Red Magic 5G im Test – Das Gamer-Smartphone par excellence

Nubia ist hierzulande noch ein recht unbekannter Hersteller. Vielleicht habt ihr aber schon mal von ZTE gehört. Die Marke gehört zum gleichen Konzern. Nubia hat schon das ein oder andere Gaming Smartphone herausgebracht und hat es mit dem Nubia Red Magic 5G auf die Elite abgesehen. Die Hardware gehört zum besten was es gibt und auch Design technisch geht man (wie von Gaming Smartphones gewohnt) etwas auffälligere Wege was sich in diesem Fall zumindest meiner Meinung nach gelohnt hat.

Die Version mit 12 GB Ram und 256 GB Speicher (UFS 3.0) lässt sich für gerade mal 607 Euro importieren.  Für den Preis ist es mehr als nur eine Kampfansage an die Konkurrenz. Im folgenden Test verrate ich euch, wie gut es sich schlägt und ob sich ein Kauf lohnt. Wer nicht warten mag, kann auch direkt zu den Pro’s und Contra’s Springen resp. zum Fazit. 

Design & Verarbeitung – Ein Augenschmaus

Das vorliegende Testmodell hat die Farbbezeichnung Pulse. Die eine Hälfte des Gerätes ist Rot und die andere Seite Blau/Türkis. Sogar im Rahmen gibt es einen schönen Übergang mit einem leichten Violett in der Mitte. Design ist bekanntlich ja immer Geschmackssache, aber für mich ist es eines der schönsten Smartphones überhaupt und hebt sich von dem langweiligen Standarddesigns deutlich ab. Das Handy ist auch in einem unauffälligeren Schwarz zu haben oder komplett in Rot.

Die Verarbeitung ist tadellos und das Nubia Red Magic 5G muss sich in diesem Punkt nicht vor der Konkurrenz fürchten. Die Buttons sind sehr gut positioniert und haben ebenfalls sehr gute Druckpunkte und wackeln nicht. Zusätzlich verfügt das Smartphone noch über Airtrigger auf dem Rahmen die beim Gaming aktiviert werden können und eine Abfragerate von 300hz haben. Ab Werk ist eine Displayschutzfolie vormontiert. Das Smartphone liegt trotz seiner Grösse noch gut in der Hand.

Die Rückseite ist ebenfalls aus Gorilla Glas. Wenn man jedoch mit den Fingernägeln darauf klopft fühlt es sich irgendwie ein wenig nach Plastik an. Das ist aber schon jammern auf sehr hohem Niveau. Negativ zu erwähnen ist jedoch wie unglaublich rutschig das Smartphone ist. Legt man es mit der Rückseite irgendwo hin wo es nicht zu 100% gerade ist, so macht sich das Smartphone sofort selbstständig. Wer es also z. Bsp. beim TV schauen auf das Sofa legt muss sich nicht wundern, wenn es nach paar Sekunden schon auf dem Boden liegt. Ein Case könnte hier Abhilfe schaffen.

In der Mitte der Rückseite gibt es noch einen REDMAGIC Schriftzug der als RGB Leuchte dient. Man kann diesen ein oder ausschalten sowie alles erdenkliche konfigurieren (Farbe, Pulsierendes Leuchten, Dauer Leuchten, Leuchten nur im Gaming oder Video/Musik Modus, Leuchten bei Benachrichtigungen usw.)

Positiv hervorzuheben ist noch die auf der Rückseite montierte Tripple Cam von Sony (64 MP). Diese ist nämlich so eingearbeitet, dass sie fast eben mit dem Gehäuse ist und nur 2 Sensoren sehr minimal herausragen.

Display – Top Niveau

Das Display ist überraschend gut abgestimmt. Es verfügt über einen guten Weisswert, der bei sehr peniblem prüfen und vergleichen mit anderen Smartphones vielleicht eine kleine Nuance ins Rote/Pinkige geht, was aber immer noch deutlich angenehmer ist als Smartphones die einen Grünstich oder zu starken Blaustich haben. Die Farben sind ebenfalls sehr gut getroffen. Es gibt 3 Verschiedene Farbmodi zur Auswahl plus lässt sich bei jedem Modi über einen Slider noch konfigurieren ob man eher eine kältere oder wärmere Abstimmung bevorzugt. Das Nubia verzichtet auch auf gebogene Displayränder was mir persönlich sehr entgegen kommt.

Das Display ist Notch frei da die vordere Kamera in die Displayränder eingearbeitet ist. Die Rändern sind dicker als man es sich von einem Samsung S20 (+) oder OnePlus 8 Pro etc. gewohnt ist. Trotzdem ist zu Bemerken, dass sie für ein Gaming Handy verhältnismässig klein sind. Dies fällt dann vor allem im Vergleich mit dem Asus Rog Phone 2 auf.

Das absolute Highlight des Displays sind jedoch die 144 Hz. Dieses übertrumpft nochmals die Konkurrenz mit 120 Hz. Selbst im Vergleich mit dem Oppo Find X2 Pro ist es alles noch ein kleinen Tacken flüssiger, wenn auch nur minimal. Interessanterweise ist der Unterschied zum OnePlus 8 Pro noch deutlicher, obwohl dieses ja wie das Oppo Find X2 Pro auf ein 120 Hz Panel setzt. Die Abtastrate des Displays beträgt 240hz. Im Kombination mit den Airtriggern ist dies das ultimative Gaming Smartphone. Im Gegensatz zum OnePlus 8 Pro und Oppo Find X2 Pro gibt es jedoch keine QHD Auflösung.

Auch die Darstellung in unterschiedlichen Betrachtungswinkel ist sehr gut. DC Dimming ist ebenfalls an Board. Dabei handelt es sich um eine Technologie die das Flickern des Displays bei tiefer Helligkeit reduziert was vor allem bei empfindlichen Augen sehr angenehm ist.

Lediglich bei voller Sonneneinstrahlung kommt die Lesbarkeit etwas an seine Grenzen. Die Lesbarkeit geht noch in Ordnung kann jedoch nicht mit den Spitzenreitern in dieser Kategorie mithalten.

Kamera – könnte besser sein

Die Kamera ist ja oft einer der Schwachpunkte bei Gaming Smartphones und leider ist es auch beim Nubia Red Magic 5 G nicht anders. Der von Sony hergestellte Sensor IMX686 liefert im 64 MP Modus (1.7 Blende) brauchbare Bilder ab die jedoch nicht mit Topsmartphones mithalten können. Darüber hinaus hat das Handy noch eine 8 MP Ultra Wide Kamera sowie eine 2 MP Macro Linse.

Wechselt man jedoch auf den normalen Kamera Modus oder auf das 16 zu 9 Bildformat sind die Bilder sehr unscharf und verwaschen. Die Details und Texturen gehen völlig verloren. Da andere Smartphones mit dem gleichen Sensor deutlich bessere Bilder liefern handelt es sich vermutlich um ein Software Problem. Man sollte sich aber an diesem Punkt keine zu grosse Hoffnungen auf Besserung machen. Auch der Versuch mit anderen Kamera Apps brachte keine Besserung. Für Schnappschüsse ist die Kamera völlig ok und die Farben sind meistens gut bis sehr gut. Wer jedoch Wert legt auf scharfe und detailreiche Bilder wird enttäuscht sein und kann nur im 64 MP Modus fotografieren.

Bei den Modi gibt es dafür noch ein paar extra Spielereien. So lassen sich z. Bsp. Fotos in Schwarzweiss oder aber in Wasserfarben oder Öl Farben schiessen. Diese Fotos sind richtig gut und es sieht tatsächlich jeweils wie ein Öl Gemälde aus. Trotzdem hätte ich mir lieber besser „Standard Fotos“ gewünscht anstelle solcher Spielereien.

Die Selfie Kamera macht da ihren Job deutlich besser als die Hauptkamera und liefert vergleichsweise gute Bilder.

In der Bilder-Galerie bei Google Fotos findet ihr zahlreiche Fotos und Videos vom Nubia Red Magic 5G.

Hardware & Ausstattung – Mehr geht nicht!

Hier lässt sich das Nubia Red Magic 5G nicht lumpen und fährt die grossen Geschütze auf.

  • 6,5 Zoll 144 HZ Display mit 2340 * 1080 Pixel
  • Qualcomm Snapdragon 865
  • 12 GB RAM (LPPDDR5) & 256 GB UFS 3.0 Speicher ( es gibt auch noch eine 8/128 GB Variante)
  • Air Trigger fürs Gaming
  • Triple Kamera 64 MP Sony IMX686 & 8 MP Selfie Kamera
  • Integrierter Lüfter (Cooling Fan) mit bis zu 16’000 U/min (Geschwindigkeit lässt sich Regeln)
  • sehr gute Stereo Lautsprecher
  • 55 Watt Schnelladergerät (nur China Version)
  • 4500 mAh Akku
  • Benachrichtigungs LED vorne
  • RGB Schriftzug auf der Rückseite
  • Fingerabdruck Scanner im Glas
  • Wifi 6
  • 5G (Dual SIM)

Eine IP68 Zertifizierung oder Wirless Charge sucht man jedoch vergeblich.

Die Stereo Lautsprecher gehören zu den besten die ich je in einem Handy getestet habe. Die Lautsprecher übertrumpfen nochmals ein S20+ oder ein Oneplus 8 Pro. Da kann höchsten noch ein Asus Rog Phone 2 mithalten.

Software & Performance – Fluch und Segen

Die installierte UI beim Nubia Red Magic 5G nennt sich Red Magic OS und ist in der Version 3.0 vor installiert. 

Vorab muss gesagt werden, dass auf dem Testgerät die Globale ROM installiert ist in der neusten Version 2.52. Es gibt noch eine EU ROM, welche jedoch noch nicht zum Download zur Verfügung steht und nur bei EU Bestellungen vorinstalliert ist. Leider liefert jedoch Nubia das Gerät nicht in die Schweiz, so dass es beispielsweise über Deutschland bestellt werden muss. Laut Nubia soll die EU Software noch im Mai als Download zur Verfügung gestellt werden.

Das Google Framework ist auf der Global immerhin vorinstalliert der Play Store fehlt jedoch. Diesen kann man einfach nach installieren. Auffällig ist, er zeigt dann nicht alle Apps. Netflix z. Bsp. Muss man sich separat downloaden und wird nicht angezeigt. Auch App’s wie Postfinance laufen niicht 100%ig (Login nur via Kartenleser möglich). 

Mit der Software hat sich Nubia kein gefallen getan. Auf der einen Seite hat sie super Funktionen sowie z. Bsp. den Gaming Modus, der über eine separate Hardwaretaste aktiviert werden kann und in dem alles nach den eigenen Wünschen intuitiv eingestellt werden kann. Dann gibt es hilfreiche Funktionen wie z. Bsp. Dass der Lüfter beim Schnellladen mit dem 55 Watt Ladegerät angeht und somit den Akku kühlt was ihn bestimmt auch schont. Apropos Lüfter dieser lässt sich nach belieben einstellen. Etwa auf  permanent Aus oder aber auch auf Vollgas sobald der Gaming Mode aktiviert wird. Es gibt jedoch auch ein Automatik Modus der die Lüftergeschwindigkeit je nach Temperatur regelt. Laut wird der Lüfter jedoch niemals. Das Gerät bleibt so immer angenehm kühl auch bei intensiven Games und garantiert somit eine stabile Framerate.

Bei der EU Version zur Zeit kein Face Unlock und bei der globalen Version dafür kein NFC.  Generell gibt es in der globalen Version so viele Schnitzer, dass sie eigentlich für Europa nicht zu gebrauchen ist.  Ein Teil der Texte ist auch nicht auf Deutsch übersetzt sondern noch in Englisch. Dies ist zwar unschön dürfte aber für die meisten kein Problem sein. Teilweise sind jedoch auch Chinesische Texte zu finden dies jedoch nur in den chinesischen Apps.

Viel dramatischer sind da einfach die gravierenden Bugs. So kommen teilweise Benachrichtigungen nicht an obwohl explizit erlaubt (z. Bsp. Google Umfrage App, Google Fotos etc). Hat man eine 4G oder 5G SIM Karte aktiv so wird auf Grund eines VOLTE Fehlers die Nr. der anrufenden Person nicht angezeigt. VOLTE lässt sich aber zur Zeit im Nubia nur deaktivieren, wenn man 4G & 5G deaktiviert. Das heisst, entweder ihr seht als anrufen immer nur „unknown“ oder ihr verzichtet auf 4G & 5G.  Ob das bei der EU Version auch so ist konnte ich leider nicht testen.

Wischt man vom Homescreen nach rechts kommt bei der EU Version der Google News Feed und in der Globalen Version was ähnliches auf Chinesisch. Bei der Global Version würden sich noch weitere Widgets anzeigen lassen so lange man jedoch kein Chinesisch kann ist dies alles wenig hilfreich. Immerhin lässt sich die Seite auf Wunsch deaktivieren.  Wer jetzt denkt kein Problem, ich installiere mir einfach einen anderen Launcher hat leider Pech. Zwar kann man dies machen und der startet auch, aber jedes mal wenn man die Home Taste drückt oder die Home Geste ausführt landet man auf dem Nubia Launcher. Egal was als Standard Launcher hinterlegt worden ist. Ein App Drawer lässt sich ebenfalls nicht aktivieren, ist dafür wiederum bei der EU Rom dabei.

Widevine L1 wird nicht unterstützt wodurch Netflix nur in tiefer Auflösung bei 24 FPS läuft.

Ein Always on Display ist an Board und lässt sich nach belieben konfigurieren (inkl. animierten Videos). Die Möglichkeiten sind ähnlich stark wie bei der Samsung Galaxy S20 Serie. Leider ist die Anzeige Dauer im aktuellen Software Stand auf 60 Minuten begrenzt. Auch sonst bietet die Software einige Features wie double tab to wake up, verschiedene Themen und Icons, ein Seitenmenü als Schnellzugriffsleiste wie es z. Bsp. Samsung hat,  einstellbare Navigation und Gesten, DTS Sound etc.

Die Gesichtserkennung arbeitet Blitzschnell und zuverlässig. Der Fingerabdrucksensor ist ok aber nicht so gut wie im OnePlus 8 Pro oder Oppo Find X2 Pro. Er ist etwas langsamer und nicht ganz so treffsicher was die Erkennungsrate betrifft. Hier hilft es ,den gleichen Finger 2 mal zu speichern.

Die Performance des Nubia ist jedoch das Beste was ich je gesehen habe. Alles geht pfeilschnell und auch das Scrollen usw. ist ein wahres Gedicht. Hier setzt das Nubia Red Magic 5G aktuell ganz klar den Benchmark an dem sich andere Messen dürfen.

Sobald die offizielle EU Software zum Download bereit steht, wird diese nochmals getestet. 

Akku – Ausdauernd

Der Akku hat 4500 mAh und überzeugt mit super Laufzeiten. Selbst wenn man aufwändige Spiele spielt kommt man locker durch den Tag.  Gerade im Vergleich mit einem Samsung der S20 Reihe und Exynos Chip wird hier deutlich wie viel effizienter der Snapdragon 865 zu sein scheint.

Dank 55 Watt Quick Charge (Ladegerät nur bei China Version dabei) lädt es extrem schnell auf. Da kann wiederum nur das Oppo Find X2 Pro mithalten.

Nubia Red Magic 5G: Die Stärken und Schwächen auf einen Blick

Stärken

  • Super Preis/Leistungsverhältnis
  • Top Hardware
  • extreme Performance, dank 144hz ultra flüssige Darstellung
  • Integrierter Lüfter (Gerät bleibt Kühl, keine Performance Einbrüche)
  • 55 Watt Laden
  • Starkes Display mit Always on Funktion & DC Dimming
  • Air Trigger
  • Hervorragende Stereolautsprecher
  • RGB Leuchten plus zusätzliche Benachrichtigungs-LED vorne
  • einwandfreie Verarbeitung und schönes Design

Schwächen

  • Die Hauptkamera
  • Software Bugs
  • Bei der Globalen Version kein Play Store vorinstalliert und kein Widevine L1
  • Nicht alle Apps laufen in der globalen Version fehlerfrei
  • Always on Display auf 60 Minuten beschränkt

Fazit – ja und nein

Das Nubia Red Magic 5G hat ein super Preis-/Leistungsverhältnis sowie einige Innovationen wie die 144 hz oder der integrierte Lüfter. Es ist eines der besten (wenn nicht das Beste!) Gaming Smartphone, dass es gibt. Leider wird das Nutzungserlebnis durch die Software stark getrübt. Die Bugs sind so gravierend, dass es als Alltagshandy fast nicht zu gebrauchen ist (anrufer wird nicht angezeigt) und sich somit nur als zweites Gaming Handy eignet. Das ist sehr Schade, denn das Nubia Red Magic 5G könnte eines der besten Smartphones überhaupt sein und das noch zu einen sehr guten Preis.

Es bleibt nur zu hoffen, dass die Software Bugs mit zukünftigen Updates noch ausgebügelt werden. Wenn dies der Fall ist, ist das Nubia Red Magic 5G eine ganz klare Kauf Empfehlung. Stand heute ist es jedoch eher für Fans oder Leute deren Fokus auf Gaming liegt. Auch wem eine sehr gute Hauptkamera wichtig ist sollte vielleicht eher einen Bogen um das Nubia Red Magic 5G machen. Sobald die EU Rom verfügbar ist, wird ein Nachtest geliefert.

Tags

Weitere Artikel

Ein Kommentar

  1. Ich habe die chinesische Version des Nubia im Einsatz. Musste mir die Google Apps auch nachtrählich via Sideloads installieren, habe mit der CN version des Rom jedoch weniger der hier gemeldeten Bugs. VoLTe geht bei mir mit Swisscom und CallerID perfekt im 4g und 5g. Es wird sogar die Region oder der Name des Anrufers angezeigt, wenn im local.ch eingetragen. Anstatt eines VoLTE logos heisst es beim Nubia schlicht “HD”. Einzig die Übersetzungsmängel habe ich auch. Sind aber eher unwesentlich für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close