Dienste

Samsung Pay bekommt eigene Debitkarte

Diese Woche hat Samsung Schweiz verkündet, dass der eigene Bezahldienst Samsung Pay ab sofort auch mit UBS- und TopCard-Kredit- oder Prepaidkarten genutzt werden kann. Damit deckt Samsung Pay in der Schweiz bereits rund 95 Prozent aller Kreditkarten ab. Das entspricht 7,2 Millionen Karten, die fähig sind, Samsung Pay tagtäglich anzuwenden.

Nun kündigt der südkoreanische Hersteller für diesen Sommer eine eigene Debitkarte an, welche in Zusammenarbeit mit SoFi angeboten wird. Mit der Debitkarte wird Samsung ein Cash-Management-Account einführen. Details dazu und zur neuen Debitkarte wird Samsung erst in den kommenden Wochen mit uns teilen. Dann werden wir auch erfahren, in welchen Ländern die Debitkarte startet.

Sofern ich nicht gerade eine andere Smartwatch als die Galaxy Watch Active2 im Einsatz habe, nutze ich Samsung Pay hin und wieder auch gerne. Bis jetzt habe ich sehr gute bzw. beanstandungslose Erfahrungen mit dem Bezahldienst von Samsung gemacht. Die Zahlungen konnten unverzüglich und schnell ausgeführt werden.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch schon Erfahrungen mit einem Bezahldienst a la Samsung Pay, Google Pay & Co. gemacht?

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close