Smartphone

Nokia arbeitet an preiswertem 5G-Smartphone mit MediaTek-SoC

Ende März hat die Nokia-Lizenznehmerin HMD Global mit dem Nokia 8.3 5G sein erstes 5G-Smartphone angekündigt. Der Marktstart ist für das dritte Quartal 2020 geplant. Kostenpunkt: 599 Franken bzw. 649 Euro. Neben dem Nokia 8.3 5G soll HMD Global ein weiteres, deutlich preiswerteres 5G-fähiges Smartphone planen.

Damit der Preis des nächsten Nokia-Smartphones mit 5G-Support tief gehalten werden kann, wird man auf einen SoC von MediaTek setzen. Angeblich soll sich HMD Global für den MediaTek Dimensity 800 oder Dimensity 820 entschieden haben.

Der SoC besteht aus vier Cortex-A76 Kerne mit einer Taktfrequenz von 2 GHz und vier leistungsschwächere, aber energieeffizienteren Cortex-A55-Kerne mit 2 GHz. Bei der Grafikeinheit (GPU) kommt wie beim Dimensity 1000 die Mali-G77 MC9 zum Einsatz. Damit werden FullHD+ Displays mit bis zu 120 Hz und 2K+ Displays mit bis zu 90 Hz Bildwiederholrate unterstützt.

Laut der Quelle soll das preiswerte 5G-Smartphone erst im nächsten Jahr auf den Markt kommen. Weitere Einzelheiten dazu sind bis dato nicht bekannt.

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button