Smartphone

OPPO Reno 4 und Reno 4 Pro in China vorgestellt

OPPO hat wie angekündigt heute sein Smartphone-Portfolio um zwei neuen Mittelklasse-Smartphone erweitert. Die Rede ist vom OPPO Reno 4 und Reno 4 Pro. Beide haben wir bereits im Vorfeld auf Pressebildern gesehen und es kursierten detaillierte Informationen zur Hardware. Die haben sich übrigens grösstenteils bestätigt.

Das OPPO Reno 4 und Reno 4 Pro werden ab dem 12. Juni in China verkauft. Das Reno 4 wird ab 422 US-Dollar (8GB/128GB) und das Reno 4 Pro ab 535 US-Dollar (8GB/128GB) verkauft. Aktuell gibt es noch keine Hinweise über einen internationalen Marktstart. In ein paar Wochen dürften diese Informationen dann folgen.

Die neuesten Vertreter der Reno-Serie erhalten beide den 5G-fähigen Qualcomm Snapdragon 765G. Das Reno4 Pro wird in den Speichervarianten 8 GB RAM + 128 GB und 12 GB RAM + 256 GB interner Speicherplatz angeboten. Das normale Reno4 gibt es in der Ausführung mit 8 GB RAM + 128 GB oder mit 8 GB RAM + 256 GB Speicher.

Käufer des OPPO Reno 4 Pro dürfen sich auf ein 6,55 Zoll grosses FHD+-Display mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz freuen. Keine 90 Hz gibt es beim normalen Reno 4 und die Diagonale schrumpft kaum wahrnehmbar auf 6,43 Zoll. Die Auflösung beträgt aber auch beim Basismodell 2400 x 1080 Pixel – also FHD+.

Was die Kamera betrifft gibt es im Pro-Modell eine 48 MP-Hauptkamera mit optischer Bildstabilisierung (OIS), eine 13 Megapixel-Telefotokamera mit 5-fach Hybrid-Zoom und 20-fach Digital-Zoom sowie eine 12 Megapixel-Ultraweitwinkelkamera. Hinzu gesellt sich eine 32 Megapixel-Frontkamera, die sich in der Punch-Hole oben links befindet.

Dem “Non-Pro”-Modell steht ebenfalls ein 48-Megapixel-Hauptsensor zur Verfügung, allerdings ohne optische Bildstabilisierung. Weiterhin gibt es einen 8 Megapixel-Ultraweitwinkel- und eine 2 Megapixel-Tiefensensor. In der pillenförmigen Punch-Hole befindet sich neben der 32 MP-Kamera einen zusätzlichen Sensor für Portraits.

Identisch ist dann wiederum der Akku, welcher eine Kapazität von 4000 mAh aufweist. Er lässt sich mit bis zu 65 Watt entsprechend schnell wieder mit Strom versorgen. Als Betriebssystem kommt Android 10 mit der hauseigenen Oberfläche Color OS 7.2 zum Einsatz.

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button