Wearable

Oppo Watch: Internationaler Marktstart nähert sich

In China wird die Oppo Watch, welche “gewisse” parallelen zur Apple Watch aufweist, bereits seit März verkauft und es wurde schon offiziell bestätigt, dass sie noch in diesem Jahr in Westeuropa auf den Markt kommen wird. Es stellt sich im Grunde genommen nur noch die Frage, wann ist es endlich soweit? Nun, vielleicht schon sehr bald. Ein Hinweis aus den USA spricht jedenfalls dafür.

Bei der amerikanischen Zulassungsbehörde FCC wurde die Oppo Watch mit der Modellnummer OW19W12 jetzt schon mal vorstellig. Dass die Smartwatch des chinesischen Herstellers bei der FCC vorstellig geworden ist, deutet auf einen baldigen Marktstart in den USA hin. Wie es heisst, soll es sogar Hinweise für einen Marktstart über Amazon geben.

Oppo hat bisher kein konkretes Datum für die Smartwatch für den westlichen Markt genannt. Wir haben bereits vor einiger Zeit die Vermutung aufgestellt, dass Oppo eher ein Marktstart im Herbst anstrebt. Damit würde die Oppo Watch genau rechtzeitig zum Start des lukrativen Weihnachtsgeschäft im Fachhandel landen.

Oppo Watch: Die technischen Daten

Unter der Haube kommt der Qualcomm Snapdragon Wear 2500 in Kombination mit dem Apollo 3-Co-Prozessor zum Einsatz. Der Co-Prozessor ist so weit ich weiss eine Eigenproduktion von Oppo. Der interne Speich beläuft sich auf 8 GB. Integriert ist GPS, Bluetooth 4.2 und NFC. Die Uhr lässt sich dank Schnellladen innerhalb von 17 Minuten zur Hälfte laden. Vollgeladen soll die Uhr bei “normaler Nutzung” bis zu 40 Stunden durchhalten. Im Energiesparmodus sind sogar 21 Tage möglich.

Die Oppo Watch bietet darüber hinaus eine EKG-Funktion und ein paar weitere interessante und smarte Features für die Aktivitätenerkennung. Apropos Aktivitäten: Sie ist bis zu 5 ATM gegen Wasser geschützt, womit sie problemlos auch beim Schwimmen getragen werden kann. In China bringt Oppo zusätzlich eine Variante mit eSIM-Unterstützung auf den Markt.

Als Betriebssystem kommt ColorOS zum Einsatz, welches auf Android basiert. Wir vermuten, dass es sich um eine leicht abgewandelte Version von WearOS handelt, so wie es Xiaomi bei der Mi Watch umgesetzt hat. Übrigens: Auch die Xiaomi Mi Watch soll angeblich früher oder später in Europa lanciert werden.

via
NotebookCheck
Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close