Smartphone

ASUS ROG Phone 3: Das ist das neue Gaming-Smartphone

Nur ein paar Tage vor dem geplanten Launch-Event ist jetzt das erste Pressebild zum kommenden Gaming-Smartphone ASUS ROG Phone 3 im Netz aufgetaucht. Wieder einmal zeigt sich dafür der bekannte Leaker Evan Blass (@evleaks) verantwortlich, der das Pressebild über seinen Patreon-Account veröffentlicht hat.

Das Pressebild zeigt die Vorder- und Rückseite vom Gaming-Smartphone. Auf der Rückseite sehen wir die Triple-Kamera, welche voraussichtlich von einem 64 Megapixel-Hauptsensor angeführt wird. Etwas weiter unten befindet sich das ROG-Logo. Wie schon beim Vorgänger ist eine LED-Beleuchtung darin integriert, was für einen besonderen Effekt sorgt. Die Vorderseite sieht im Vergleich zur Rückseite deutlich weniger spektakulär aus.

Das ASUS ROG Phone 3 wird nächste Woche am 22. Juli präsentiert.

ASUS ROG Phone 3: Leistung pur

Mit dem Gaming-Smartphone möchte ASUS zum nubia Red Magic 5G aufschliessen, was durchaus gelingen könnte. Wie beim Gaming-Smartphone von nubia, gibt es auch beim ROG Phone 3 ein OLED-Display mit einer Bildwiederholrate von 144 Hz. Das Display löst mit FHD+ auf und bietet eine Diagonale von 6,59 Zoll. Unter der Haube gibt es den Qualcomm Snapdragon 865+.

Es sind wohl drei verschiedene Speichervarianten geplant: Die Basisversion mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher, ein “Mittelding” mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher sowie das Topmodell mit 16 GB RAM und 512 GB Speicher. Es dürfte sich dabei um sehr schnellen LPDDRX5-Arbeitsspeicher und UFS 3.x-Speicher handeln.

Eine solch potente Hardware benötigt entsprechend viel Strom. Damit das Gaming-Vergnügen nicht zu kurz kommt, gibt es einen 6000 mAh starken Akku, der sich mit maximal 30 Watt aufladen lässt. Weiterhin steht auf dem Datenblatt wohl eine 13 Megapixel-Selfie-Kamera sowie eine Triple-Kamera auf der Rückseite mit 64 MP-Hauptsensor.

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Ein Kommentar

  1. Mal sehen wer hier das Rennen machen wird. Denke mal wenn auch Asus für seine Topphones Preise ab 1000 CHF verlangt, wird nubia weiterhin der Star bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es ab sofort keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht. Natürlich kannst du aber alle alten Beiträge weiterhin hier lesen.