Smartphone

ASUS ZenFone 7: Attraktiver Preis, dafür enttäuschendes Display?

Vor wenigen Tagen sind die möglichen Preise für das kommende Flaggschiff-Smartphone ASUS ZenFone 7 aufgetaucht. Für 499 Euro gibt es den aktuellen Highend-SoC Qualcomm Snapdragon 865+, 6 GB RAM und 128 GB Speicher. Gegen einen Aufpreis von lediglich 50 Euro erhöht sich der Arbeitsspeicher auf 8 GB RAM und der interne Speicher auf 256 GB.

Das sind zweifelsohne sehr attraktive Preise für ein aktuelles Flagggschiff-Smartphone. Es stellt sich die Frage, in welchen Bereichen ASUS den Rotstift ansetzt, um solch attraktive Preise zu ermöglichen. Nun, vielleicht haben wir die Antwort. Einem neuen Leak zufolge, soll ASUS beim ZenFone 7 auf ein schnelles Display mit einer Bildwiederholrate von 90 oder 120 Hz verzichten. Tatsächlich gibt es wohl nur den Standard mit 60 Hz.

Abgesehen von der etwas enttäuschenden Bildwiederholrate, soll es sich auch „nur“um ein LC-Display mit FHD+-Auflösung handeln. Gefertigt wird der Bildschirm für das ZenFone angeblich von BOE. Wer ein besseres Display wünscht, dürfte bei ASUS dennoch fündig werden. Neben dem normalen ZenFone 7, plant ASUS in diesem Jahr ein besser ausgestattetes, aber folgerichtig teureres Pro-Modell.

Momemtan kursieren diverse Gerüchte zum ASUS ZenFone 7 und ZenFone 7 Pro. Sie sollten alle mit der nötigen Vorsicht genossen werden. Spätestens am 26. August wissen wir mehr, dann wird die neue ZenFone 7-Serie vorgestellt.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"