Wearable

Huawei Watch GT 2 Pro: Erste Bilder und Details zur nächsten Smartwatch

Mit der Watch Fit hat Huawei vor wenigen Tagen eine neue Smartwatch mit rechteckigem Gehäuse präsentiert. Es wird definitiv nicht die einzige Smartwatch sein, welche wir in den kommenden Wochen vom chinesischen Hersteller sehen werden. Voraussichtlich im September wird die Huawei Watch GT 2 Pro erwartet. Sie ist jetzt auf ersten Bildern zu sehen und wir haben erste Details.

Die Huawei Watch GT 2 Pro wird im Gegensatz zur Watch Fit nicht ein völlig neues Gerät darstellen, sondern kann eher als Nachfolger bzw. Upgrade der Watch GT 2 angesehen werden. Sie wird in einer „Classic-“ und einer „Sport-„Variante angeboten. Beide Varianten überzeugen mit einem minmalistisch und gleichzeitig eleganten Gehäuse. Auffällig: Huawei verzichtet auf eine Lünette.

Noch ist nicht klar, in welchen Grössen die Huawei Watch GT 2 Pro angeboten wird. Bei der aktuellen Watch GT 2 hat man die Auswahl zwischen einem 42- und 46-mm-Gehäuse. Sie gibt es darüber hinaus als Classic-, Sport- und Elite-Variante. Gerüchten zufolge, soll die Watch GT 2 Pro diesmal sogar mit einem Titan-Gehäuse angeboten werden.

Huawei Watch GT 2 Pro: Bis zu 5 ATM wasserdicht und neues GPU-System

Die Huawei Watch GT 2 Pro wird bis zu 5 ATM wasserdicht sein. Damit sollte sie auch ohne Probleme zum Schwimmen verwendet werden können, was einer der insgesamt 100 verfügbaren Workout-Modi darstellen dürfte. Dank SpO2-Sensor wird die Watch GT 2 Pro ebenfalls den Sauerstoffgehalt im Blut messen können.

In einem geleakten Bild ist die Rede von einem „advanced GPU system“. Anscheinend hat Huawei die Grafikeinheit verbessert, so dass möglicherweise etwas „aufwändigere“ Grafiken dargestellt werden können. Es ist aber weiterhin davon auszugehen, dass der Kirin A1-SoC eingesetzt wird. Dieser ist unter anderem bei der Watch GT 2 integriert und ermöglicht herausragende Laufzeiten.

Apropos Laufzeiten: Eine volle Ladung soll bis zu zwei Wochen Akkulaufzeit ermöglichen. Damit ist die Watch GT 2 Pro auf dem Niveau der bisherigen Watch GT 2-Smartwatches. Interessant ist die Art und Weise wie der Akku geladen werden kann. Bisher wurde der Akku über spezielle Lade-PINs geladen. Das ändert sich im Pro-Modell.

Offensichtlich setzt Huawei nun auf Wireless-Charging via Qi. Vorteil dieser Variante: Die Watch GT 2 Pro kann so auch problemlos von einem Smartphone mit der Reverse-Wireless-Charging-Funktion geladen werden. Das kennen wir beispielsweise von Samsung, wo unter anderem die Galaxy Watch 3 schnell und unkompliziert mit Strom vom Smartphone versorgt werden kann.

Mit an Bord ist darüber hinaus ein Lautsprecher und Mikrofon. Die Uhr kann somit wieder problemlos als „Headset“-Ersatz verwendet werden. Im Gegensatz zur Watch GT 2, fehlten der Watch GT 2e diese Komponenten.

via
huaweiailesi

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht.