Smartphone

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra): Preisprognose zeigt, Warten lohnt sich!

Heute ist der Verkauf der kürzlich vorgestellten Galaxy Note 20-Serie in der Schweiz gestartet. Sie besteht in diesem Jahr aus dem „abgespeckten“ Galaxy Note 20 und dem unangefochtenen Topmodell Galaxy Note 20 Ultra. Beide Modellvarianten werden in der Schweiz im Gegensatz zu Deutschland ausschliesslich mit 5G-Support lanciert.

In der Schweiz belaufen sich die Preise auf 1029 Franken für das Galaxy Note 20 5G bzw. 1279 Franken für das Galaxy Note 20 Ultra 5GMit Startpreisen von 999 bis 1449 Euro sind sowohl das Galaxy Note 20 als auch das Galaxy Note 20 Ultra auch in Deutschland keine Schnäppchen. Wer jedoch etwas Geduld aufbringt, der kann bereits nach drei Monaten bis zu 26 Prozent sparen. 

Das offenbart wieder einmal die aufschlussreiche Preisprognose des deutschen Preisvergleichsportals idealo. Basierend auf den Vorgängermodellen der Galaxy Note 9 (2018) und Galaxy Note 10 (2019) Reihe wurden die Preisprognosen erstellt, welche in der Vergangenheit erstaunlich nah an der Realität entsprachen.

Samsung Galaxy Note 20 Ultra 5G: Nach drei Monaten 200 Euro gespart

Fangen wir mit dem Topmodell, dem Galaxy Note 20 Ultra 5G, an. In Deutschland wird dieses Modell mit einer UVP von 1266 Euro lanciert. Ausgehend von dieser UVP liegt die mögliche Ersparnis nach drei Monaten bereits bei rund 200 Euro, was immerhin 15 Prozent entspricht. Als Basis für die Prognose dient in diesem Fall der Preisverlauf des Galaxy Note 10 Plus sowie dessen 5G-Variante.

Nach ca. einem halben Jahr zeigt die Preisprognose auf, dass der Preis erstmals unter die 1000 Euro-Marke fällt. Wer gleich ein Jahr wartet, der kann am Ende bis zu 28 Prozent des ursprünglichen Startpreises sparen. Klar, dann erscheint dann auch schon der nächste Ableger. Allerdings sollen sich die Preise bereits im Frühjahr auf einem ähnlich niedrigen Niveau einpendeln.

Günstigeres Modell Galaxy Note 20 mit noch schnellerem Preisverfall

Auf Basis der Vorgänger Note 10 (2019) und Note 9 (2018) hat idealo eine Prognose für die Preisentwicklung des neuen Galaxy Note 20 erstellt. Ausgehend vom günstigsten Startpreis für die 4G-Version könnte das Note 20 rund drei Monate nach Veröffentlichung bereits 24 Prozent günstiger sein. Damit würde es im Herbst schon nur noch etwas mehr als 700 Euro kosten.

Obwohl die Preiskurve erfahrungsgemäß in den folgenden Monaten abflacht und der prozentuale Preisverfall geringer wird, dürfte sich das Galaxy Note 20 nach etwa neun Monaten auf dem Markt bei Kosten von rund 600 Euro einpendeln. Dies entspricht einem Preisverlust von satten 35 Prozent.

Nachfrage: Ultra-Modell klar vor der abgespeckten Version

Schliesst man von der Nachfrage nach den Vorgängern auf die neue Note-Generation, so dürfte das Galaxy Note 20 Ultra bei den Käufern laut Idealo.de klar die Nase vorn haben. Seit der Veröffentlichung der Galaxy Note 10 Reihe im August 2019 war durchweg das Note 10 Plus am beliebtesten. Über die letzten 12 Monate war das teurere Plus-Modell durchschnittlich gar doppelt so gefragt wie das günstigere Galaxy Note 10.

Samsung Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra sind offiziell

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"