Smartphone

Samsung könnte Galaxy Note-Reihe einstellen

Samsung könnte die Galaxy Note-Reihe im nächsten Jahr komplett einstampfen, wie es im Bericht von SamMobile heisst. Es ist ein Gerücht, welches wir nicht zum ersten Mal hören. Undenkbar wäre dieser Schritt jedenfalls nicht. In den letzten Jahren sind sich die Galaxy S- und Galaxy Note-Reihe immer ähnlicher geworden. Unterschiede sind kaum mehr feststellbar – bis auf das Alleinstellungsmerkmal der Note-Reihe.

Damit ist der Eingabestift S Pen gemeint. Dieser hebt die Galaxy Note- vor der Galaxy S-Reihe ab. Wie es heisst, überlegt sich Samsung nun den Eingabestift einfach im Ultra-Modell des 2021 Flaggschiff-Smartphones Galaxy S21 (oder Galaxy S30?) unterzubringen. Die Galaxy Note-Reihe im Herbst wäre somit nicht mehr notwendig und der Weg für eine neue Flaggschiff-Reihe wäre frei.

Dieser Platz könnte die Galaxy Z Fold-Reihe einnehmen. Es gab bereits für das Galaxy Z Fold 2 Gerüchte, dass Samsung den S Pen integrieren möchte. Wie wir inzwischen wissen, kommt das neue Fold ohne Unterstützung für den Eingabestift auf den Markt. Was nicht ist, kann aber noch werden. Das faltbare Smartphone mit dem riesen Display wäre jedenfalls für den S Pen absolut prädestiniert.

Ja, ehrlich gesagt würde es mich nicht überraschen, wenn das Galaxy Note20 und Galaxy Note20 Ultra die letzten Verteter der Galaxy Note-Reihe sind.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht.