Smartphone

Xiaomi Mi 10 Ultra: Petition fordert internationalen Marktstart

Mit dem Mi 10 Ultra hat Xiaomi vor wenigen Wochen in China ein sehr interessantes Android-Smartphone vorgestellt. Neben einer tollen Highend-Kamera, welche beim Kamera-Benchmark DxOMark direkt den ersten Platz einnimmt, ist das Mi 10 Ultra das weltweit erste Smartphone mit 120 Watt Fast-Charging. Das hört sich sehr gut an, ist allerdings nicht für uns gedacht.

Kurz nach der Präsentation gab Xiaomi bekannt, dass das Mi 10 Ultra nicht international starten wird. Wer das Mi 10 Ultra kaufen möchte, muss das Gerät direkt aus China importieren. Das möchte eine Petition ändern. Initiiert wurde die Petition auf Change.org von Enrico Wind aus Deutschland, der sich dadurch erhofft, dass der chinesische Hersteller doch noch einen internationalen Start anpeilt.

Ob die Petition tatsächlich zu einem Umdenken führt, können wir natürlich nicht beantworten. Schaden wird sie jedoch nicht und je mehr „unterschreiben“, desto höher sind die Chancen das Xiaomi tatsächlich von dieser Petition erfährt. Also, am besten direkt unterschreiben und anschliessend teilen.
via
NotebookCheck

Weitere Artikel

Ein Kommentar

  1. Danke für den Support.

    Nie hätte ich gedacht dass meine Petition mal solche Wellen schlägt 🙂

    Ich freue mich natürlich über alle die fleißig mitmachen und teilen. Wie geil wäre es wenn aus dieser Geschichte eine noch viel größere wird!
    Ich denke da an soetwas wie 1 Million Unterschriften in 1 Monat. Bei so einem Statement könnte jeder der hier Mitwirkt, Teil einer vorher nie dagewesenen Bewegung sein die deutlich zeigt was für eine Macht Gemeinschaft und Support hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht.