GamingHot
Trending

Nintendo Switch Emulator für Android – Das gibt’s und funktioniert, aber…

Emulatoren für ältere Konsole, wie den Game Boy, NES (Nintendo Entertainment System) oder Super Nintendo, gibt es allesamt und können direkt über den Google Play Store heruntergeladen / gekauft werden. Ich bin mit Mario und den vorher genannten Konsolen aufgewachsen und ja, ich spiele noch heute gerne mal eine Runde Super Mario Bros.

Doch nicht nur für ältere Konsolen werden Emulatoren entwickelt, auch für aktuelle Konsolen, wie die Nintendo Switch, gibt es passende Emulatoren. Neu gibt es sogar für Android ein Nintendo Switch Emulator, wie die Kollegen bei den XDA-Developers schreiben. Dieser funktioniert anscheinend auch mit vielen Games gut, sofern man ein aktuelles Smartphone mit Highend-SoC von Qualcomm nutzt.

Hört sich gut an? Nun, ganz so gut leider dann doch nicht. Zum einen wurde für den Nintendo Switch Emulator offenbar auch Code von anderen Entwicklern ungefragt verwendet. Zudem wird der Switch-Emulator als “Closed Source” vertrieben, obwohl eben auch Open Source Code von anderen Entwicklern nachweislich für die Entwicklung verwendet wurde. Ein fader Beigeschmack.

Doch das ist noch nicht alles. Damit der Switch-Emulator verwendet werden kann, muss zwingend ein Benutzerkonto registriert werden. Und noch schlimmer, es ist ein einziger Controller mit dem Emulator kompatibel. Dieser kostet 99 US-Dollar. Bei den XDA-Developers vermutet man deshalb, dass mit dem Emulator die Verkäufe für den Controller angekurbelt werden sollen.

Ich erwähne in diesem Beitrag bewusst nirgends den Namen für den Nintendo Switch Emulator. Mit ein bisschen Recherche solltet ihr ihn aber ohne Probleme ausfindig machen können. Ich persönlich würde die Finger davon lassen – wer weiss, wie lange der Emulator noch angeboten werden darf. Wie gut der Emulator mit Switch-Games umgeht, könnt ihr in dem folgenden Video sehen:

Bild von Ariel Estrada auf Pixabay

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button