HotSmartphone
Trending

Vivo feiert mit dem X51 5G sein Debüt in Deutschland

Schon länger steht fest, dass Vivo künftig seine Produkte auch in Deutschland und weiteren europäischen Ländern verkaufen möchte. Die Schweiz gehört aktuell nicht dazu. Heute gab man nun bekannt, mit welchem Gerät man in Deutschland sein Debüt feiern wird: Es ist das Vivo X51 5G. Dabei handelt es sich im Grunde um ein bereits bekanntes Smartphone, das Vivo X50 Pro.

Es ist ein Smartphone der gehobenen Mittelklasse, welches vom Qualcomm Snapdragon 765G angetrieben wird. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 8 GB RAM und der interne Speicher auf 256 GB (UFS 2.1). Es gibt ein 6,56 Zoll AMOLED-Display, welches von Samsung stammt und eine FHD+-Auflösung bietet. Darüber hinaus unterstützt das Display eine Bildwiederholrate von 90 Hz.

Interessant ist insbesondere die Hauptkamera, bei der Vivo auf eine “revolutionäre” Gimbal-Technologie setzt. Dieses soll für die nötigen Stabilität sorgen und somit für “scharfe” Fotos. Das Quad-Kamera-Setup besteht aus einem 48 MP-Haupt-, einem 13 MP-Porträt-, einem 8 MP-Zoom- und einem 8 MP-Ultraweitwinkelsensor.

Die Haupt- und Zoom-Linse profitieren von der Gimbal-Technologie. Es gibt einen verlustfreien 5-fach Zoom sowie über einen 60-fach Digital-Zoom. Letzterer dürfte nicht für wahnsinnige Zoom-Aufnahmen sorgen, sondern eher eine “nette” Spielerei darstellen. Die verbaute Kamera kann zudem 4K-Videos mit bis zu 60 fps aufnehmen. Für Selfies steht eine 32 MP-Frontkamera bereit.

Der Akku hat eine Kapazität von 4315 mAh und lässt sich über den USB-C-Anschluss mit maximal 33 Watt aufladen. Wireless-Charging via Qi gibt es leider nicht. Ab Werk läuft das Vivo X51 mit Android 10 und der hauseigenen Oberfläche FunTouch. Ein Update auf Android 11 wurde bereits bestätigt, der Zeitpunkt scheint allerdings noch offen.

 

Vivo X51 5G: Preis und Verfügbarkeit

Und jetzt ans Eingemachte. Wie viel wird das Vivo X51 5G in Deutschland kosten und ab wann ist es dort verfügbar? Nun, wer damit gerechnet hat, dass Vivo über den Preis neue Kunden gewinnen möchte, hat sich getäuscht. Das gehobene Mittelklasse-Smartphone wird für 799 Euro (UVP) ab heute bei ausgewählten Händlern  (MediaMarkt, Saturn, DeinHandy, SparHandy) verkauft.

Der Marktstart von Vivo erinnert mich unweigerlich an OPPO. Auch OPPO verkauft seine Smartphones nicht als “Billig”-Ware und verlangt dafür Preise, welche wir auch von Samsung & Co. kennen. Überraschend ist diese Marschrichtung letztendlich aber nicht, schliesslich gehören Vivo und OPPO letztendlich zum BBK Electronics-Konzern.

Mal sehen, wie gut sich das Vivo X51 5G in Deutschland verkaufen wird.

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button