Smartphone

Huawei: Der Verkauf von Honor wird konkreter

Schon länger steht im Raum, dass sich Huawei aufgrund der US-Sanktionen von Honor trennen möchte. Nun wird die Sache etwas konkreter. Die renommierte Nachrichtenagentur Reuters exklusiv vermeldet, dass Huawei die Tochtermarke für knapp 15 Milliarden US-Dollar (umgerechnet) an Digital China verkaufen möchte.

Der geplante Verkauf, welcher möglicherweise am kommenden Sonntag offiziell gemacht wird, umfasst nicht nur die Markenrechte, sondern ebenfalls die Forschungsabteilungen und die gesamten Lieferketten. Ebenfalls sollen die über 7000 Mitarbeitenden von Honor alle übernommen werden. Innerhalb der nächsten drei Jahre ist zudem der Börsengang geplant.

Der Mega-Deal wird zu einem Teil wohl auch von regierungsnahen Unternehmen finanziert, wie Reuters schreibt:

Digital China, das auch Partner von Huawei in Geschäftsbereichen wie Cloud Computing ist, plant, den Großteil des Geschäfts mit Bankkrediten zu finanzieren, sagten die beiden Personen. Hinzu kommen mindestens drei Investmentfirmen, die von der Regierung des Finanz- und Technologiezentrums Shenzhen unterstützt werden und jeweils 10% bis 15% besitzen, sagten sie.

Noch ist der Mega-Deal nicht offiziell abgeschlossen. Aufgrund der Meldung bei Reuters, ist jedoch  innerhalb der nächsten Tagen mit einer offiziellen Bestätigung zu rechnen.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht.