HardwareSmartphone

Samsung Exynos 1080: Neuer 5 Nanometer-Chip unterstützt 200 MP-Kameras

Samsung hat heute in China wie angekündigt den neuen Exynos 1080-Chip präsentiert. Wie der Apple A14 Bionic und der HiSilicon Kirin 9000 (Huawei), wird auch der neue Exynos-Chip im 5 Nanometer-Verfahren gefertigt. Es dürfte sich dabei nicht um den neuen Chipsatz für das kommende Galaxy S21-Lineup handeln, sondern um den direkten Nachfolger des Exynos 980.

Der Exynos 980 ist leistungstechnisch unter dem Exynos 990 angesiedelt, welcher in der Galaxy S20-Serie in Europa zum Einsatz kommt. Gerüchten zufolge plant Samsung noch die Präsentation des Exynos 2100, welcher dann tatsächlich in der nächsten Galaxy S-Generation eingesetzt werden soll. Dieser Chipsatz soll dann auch auf den schnellen Cortex-X1-Kernel setzen.

Samsung setzt beim Exynos 1080 auf einen Cortex-A78-Kernel mit einer maximalen Taktfrequenz  von 2,8 GHz und drei weiteren A78-Kernen mit bis zu 2,6 GHz. Kombiniert werden diese vier schnellen Kerne mit vier energieeffizienten Cortex-A55 mit 2,0 GHz. Bei der Grafikeinheit setzt Samsung auf die ARM Mali-G78-GPU mit zehn Kerne. Der Chipsatz versteht sich mit LPDDR5- und LPDDR4x-Arbeitsspeicher sowie schnellen UFS 3.1 Speicher.

Der Exynos 1080 unterstützt eine einzelne Kamera mit bis zu 200 MP oder einer Dual-Kamera mit je 32 MP. Videos werden mit maximal 4K-Auflösung bei maximal 60 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet. Weiterhin werden Display mit FHD+-Auflösung mit 144 Hz und Displays mit QHD+-Auflösung mit bis zu 90 Hz unterstützt. Auch das ist ein Indiz darauf, dass es sich nicht um den Chip für die Galaxy S21-Serie handelt. Zumindest das Galaxy S21 Ultra soll diesmal QHD+ bei 120 Hz unterstützen.

Bei der Konnektivität unterstützt der neue Exynos-Chipsatz sowohl Wi-Fi 6 (ax), als auch Bluetooth 5.2. Zudem unterstützt das verbaute Modem auch den 5G-Standard, inklusive mmWave und Sub-6-GHz. Damit wären dann Geschwindigkeiten von bis zu 5.1 Gbps und 3.7 Gbps möglich – zumindest in der Theorie.

Vivo wird angeblich das erste Smartphone mit dem neuen Exynos 1080-Chipsatz auf den Markt bringen. Auch sollen OPPO und Xiaomi aufgrund des guten Preis- Leistungsverhältnis Interesse am neuen Chipsatz von Samsung haben. Auch sie könnten also früher oder später ein Smartphone mit Exynos-Prozessor auf den Markt bringen – offiziell wurde da aber noch nichts bestätigt.  le

via
XDA-Developers

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"