Smartphone

Disney+ wird auch in der Schweiz ab 2021 erheblich teurer

Zunächst hat Disney die Preiserhöhung für Disney+ nur für die USA angekündigt, dann für Deutschland und jetzt ist sie auch für die Schweiz raus. Obwohl wir bereits im Vergleich zu unseren Nachbarn deutlich mehr für den Videostreaming-Dienst bezahlen müssen, werden wir ab dem 23. Februar 2021 noch tiefer in unsere Taschen greifen müssen. Das ist nicht überraschend und war zu erwarten, aber der Aufschlag ist happig.

Ab dem 23. Februar 2021 werden in der Schweiz 12,90 Franken pro Monat oder im Jahresabo 129.90 Franken für den Videostreaming-Dienst von Disney fällig. Das ist ein Aufschlag von happigen 3 Franken pro Monat und fällt somit noch höher aus als in Deutschland, wo Disney+ ab dem kommenden Jahr mit 8,99 Euro monatlich bzw. 89,99 Euro pro Jahr zu Buche schlägt.

Hulu kommt als „Star“ nach Europa und wird direkt in Disney+ integriert. Bild: The Walt Disney Company

Immerhin bietet Disney für die Preiserhöhung auch viele neue Inhalte an. Bei Netflix wurden die Preise in den letzten Jahren teilweise „willkürlich“ erhöht, ohne dass das Angebot spürbar erweitert wurde – eher im Gegenteil. Netflix hat in den letzten Jahren viele Inhalte verloren, da nun eben auch Disney & Co. eine eigene Videostreaming-Plattform anbieten.

Zu den neuen Inhalten von Disney+ gehört ab Februar auch „Hulu“. Das ist die Plattform von Disney, welche Filme und Serien zeigt, welche sich in der Regel nicht für Familienabende am TV eignen. Allerdings wird Hulu in Europa als „Star“ lanciert. Diese Inhalte werden nicht in einer separaten App angeboten, sondern sind ebenfalls direkt in Disney+ unter „Star“ hinterlegt.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht.