HotSmartphoneWearable
Trend

Meine ganz persönlichen Technik-Highlights 2020

Das Jahr neigt sich unaufhaltbar dem Ende zu und so ist es wieder einmal Zeit, um über meine Tech-Highlights in diesem sehr speziellen Jahr zu sprechen. Doch in diesem Beitrag möchte ich dem (verflixten) Wort mit «C» gar keine Beachtung schenken. Nein, heute möchte ich euch meine ganz persönlichen Technik-Highlights des bald endenden Jahres nennen.

Ich habe meine Highlights einfach mal so in die vier verschiedenen Kategorien «Smartphone», «Smartwatch», «Kopfhörer» und «Special» gepackt. Glaubt mir, die Wahl ist mir absolut nicht leichtgefallen.

 

Smartphones
Ich habe mir lang den Kopf zerbrochen, bis ich mich für einen «Sieger» in dieser Kategorie durchringen konnte. Ich mach es kurz: Es ist das OPPO Find X2 Pro (zum Testbericht)- quasi ein «Newcomer» in der Schweiz bzw. in Europa. Warum genau dieses Modell? Das Find X2 Pro stellt für mich in etwa das dar, was das Huawei P30 Pro im letzten Jahr war. Kurz: Es ist das Smartphone mit dem für mich besten Gesamtpaket.

Vielleicht interessiert es den einen oder anderen, welche Smartphones sonst noch in die engere Wahl gekommen sind. Nun, es sind folgende:

  • Huawei P40 Pro: Für dieses Gerät spricht die hervorragende Kamera und insbesondere das durch und durch gelungene Design. Für mich ist es so nebenbei erwähnt das Smartphone mit der besten Grösse. Dagegen sprechen die fehlenden Google Mobile Services (GMS) und die damit verbundenen Nachteile.
  • Huawei Mate 40 Pro: Mein aktueller Daily-Driver ist dank Kirin 9000 ein “kleines” Power-Paket. Wobei “klein” nicht ganz korrekt ist. Das Gerät ist deutlich grösser als das P40 Pro und wiegt auch mehr. Dafür gefällt mir das tolle Design und die wieder hervorragende Kamera. Auch hier: Leider ohne GMS.
  • Samsung Galaxy Z Fold2: Das aktuellste Foldable macht mächtig Spass und ist im Vergleich zum Vorgänger eine sehr gelungene Weiterentwicklung. Allerdings sehr teuer.
  • Samsung Galaxy Note20 Ultra: Ich mag die Note-Reihe sehr und es wäre eine kleine Enttäuschung wenn sie früher oder später von der Bildfläche verschwinden würde. Insgesamt ein tolles Gerät mit wenig Schwächen.
  • OnePlus 8 Pro: Das OnePlus 8 Pro war bzw. ist in meinen Augen der grösste Konkurrent für das OPPO Find X2 Pro. Ok, das kommt nicht überraschend, schliesslich gehören beide Firmen dem gleichen Mutterkonzern BBK an – glaubt man zumindest. Tolles Gerät, tolle Oberfläche (OxygenOS) und sehr gute, aber etwas schlechtere Kamera als beim Find X2 Pro.
  • Xiaomi Pocophone F2 Pro: Zugegeben, alle oben genannten Geräte sind Flaggschiff-Smartphones, mit einem entsprechend hohen Preis. Deshalb hier noch eine Alternative zu all den teuren Geräten. Das Pocophone F2 Pro bietet viel und kostet vergleichsweise wenig.

Smartwatches
Ich durfte in diesem Jahr wieder die eine oder andere Smartwatch unter die Lupe nehmen. Ganz besonders angetan hat es mir die wunderschöne Huawei Watch GT 2 Pro (zum Testbericht). Es ist in meinen Augen nicht nur die schönste Smartwatch im 2020, sondern auch die hochwertigste. Sie bietet alles, was ich mir von einer Smartwatch wünsche und ist somit auch mein Smartwatch-Highlight im 2020.

Es gibt aber noch weitere Kandidaten, die ich hier nicht unerwähnt lassen möchte.

  • OPPO Watch: Die erste Smartwatch aus dem Hause OPPO läuft mit WearOS und das tut sie erstaunlich gut. Ja, OPPO hat sehr viel aus WearOS und der dato verfügbaren Hardware herausgeholt. Letztendlich ist es eine Frage des Geschmacks: Hat man lieber eine “klassische” Uhr mit kreisrunder Optik oder eben ein rechteckiges Display, wie es bei der OPPO Watch geboten wird.
  • Samsung Galaxy Watch 3: Leider hat mir Samsung die Galaxy Watch 3 mit 41mm-Gehäuse und der etwas “femininen” Farbvariante zum Testen zugesandt. Trotzdem, Samsung hat wieder eine tolle Smartwatch mit vielen Features auf den Markt gebracht. Ja sogar eine EKG-Funktion ist dabei, wobei diese nach wie vor nicht in der Schweiz aktiviert ist.
  • Polar Vantage V2: “Anders”, im Vergleich zu den oben genannten Smartwatches, ist die Vantage V2 von Polar. Auch wenn sie weit von den smarten Features der Huawei-, Samsung- und OPPO-Uhren entfernt ist, hat sie mir extrem gut gefallen. Die Optik passt und die Tracking-Funktionen rund um Sport, Erholung und Schlaf sind überragend.

In-Ear-Kopfhörer
Auch in dieser Kategorie war es letztendlich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Als “Gewinner” gehen für mich die kabellosen In-Ear-Kopfhörer FreeBuds Pro von Huawei (zum Testbericht) hervor. Sie bieten für einen In-Ear ein sehr gutes ANC (aktive Geräuschunterdrückung) und treffen auch meinen Geschmack bei der Soundwiedergabe. Ausserdem sitzen sie wahnsinnig bequem in meinem Gehörgang. Aber bitte Huawei: Aktualisiert mal die AI Life-App im Google Play Store. Nach wie vor unterstützt die Version dort die FreeBuds Pro und Studio nicht.

Neben den FreeBuds Pro hinterliessen auch die OPPO Enco X einen bleibenden Eindruck bei mir – positiv. Sie bieten ebenfalls eine sehr gute Soundqualität und auch das ANC ist ganz gut geworden. Ich würde behaupten, dass das ANC etwas schlechter als bei Huawei ist. Zudem sitzen sie nicht ganz so komfortabel in meinen Ohren wie die In-Ears von Huawei.

Gut, aber ohne ANC, sind auch die Galaxy Buds+ von Samsung. Sie sind inzwischen für ungefähr 120 Franken zu haben und liefern einen durchaus guten Sound und sitzen obendrauf gut in den Ohren. Ich nutze die Galaxy Buds+ gerne beim Sport. Nicht ausprobiert habe ich die Samsung Galaxy Buds Live, welche ebenfalls ANC unterstützen würden.

Google Stadia Logo

Special
Ich hatte erst kürzlich die Chance die cloudbasierte Spieleplattform Stadia von Google bereits ein paar Tage vor dem Launch in der Schweiz auszuprobieren. Ich als ehemaliger Konsolero war extrem gespannt, wie gut Stadia läuft. Und ja, ich wurde positiv überrascht. Klar, es ist nicht alles perfekt und hier und da gibt es noch Pixel-Fragmente, aber grundsätzlich laufen die Spiele darauf erstaunlich gut.

Und wie sehen deine Technik-Highlights aus?

So.. das wären mal meine Technik-Highlights in diesem Jahr. Wie sehen deine Technik-Highlights aus? Sehr gerne in die Kommentare damit.

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"