Wearable

OnePlus Watch: Ist Wear OS nun doch wieder im Rennen?

Es ist schon länger ein offenes Geheimnis, dass OnePlus an einer eigenen Smartwatch arbeitet. Die OnePlus Watch, wie sie vermutlich heissen wird, soll sich dabei an der Vivo Watch (s. Beitragsbild) orientieren, welche bereits vorgestellt wurde und auf der ein propritäres Betriebssystem (also kein WearOS) läuft.

Ursprünglich wurde ein Marktstart in diesem Jahr erwartet. Auch wenn das aktuelle Jahr noch ein paar Tage übrig hat, daraus wird definitiv nichts mehr. Die OnePlus Watch ist aber nicht etwa vom Tisch, ganz und gar nicht. Das hat Pete Lau in einem Interview nun ganz offiziell bestätigt und überrascht mit einer interessanten Aussage.

Bis jetzt sind wir davon ausgegangen, dass auch die OnePlus Watch ohne WearOS läuft. Doch das könnte sich in der Zwischenzeit geändert haben. Denn Lau verrät im Interview, dass man gemeinsam mit Google das Smartwatch-Betriebssystem WearOS optimieren möchte. Konkret geht es um das Zusammenspiel zwischen Android, Android TV und eben WearOS,:

Wear OS definitely has room to improve. What we’re trying to do is work with Google to try to improve the connectivity between the Wear OS ecosystem, Android TV, and Android smartphones to create this ability for better device interoperability across the ecosystems. This has been something looked at very positively from Google’s side as well, so this is the direction that we’re trying to develop, but we don’t have more than we can share on that right now.

Das hört sich doch schon mal sehr spannend an. Allerdings ist unklar, was das nun konkret für die OnePlus Watch bedeutet. Wurde die Watch vielleicht genau aus diesem Grund verschoben? Oder sind möglicherweise sogar mehrere Smartwatches geplant? Eine mit einem proprietären OS und eine weitere mit WearOS? We will see…On

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht.