Firmware & OS

Samsung One UI 3.1: Google Discover kann als Alternative für Samsung Free verwendet werden

In den letzten Jahren hat Samsung parallel zu den bereits verfügbaren Google-Diensten eigene entwickelt. Davon scheint der südkoreanische Hersteller nun so langsam aber wieder etwas weg zu kommen. Aktuellstes Beispiel: Samsung wird ab One UI 3.1 wohl die Möglichkeit bieten, neben der hauseigenen Lösung Samsung Free aka Bixby Home bzw. Samsung Daily auch Google Discover zu nutzen.

Google Discover kommt bei vielen Geräten zum Einsatz und ist in der Regel mit einem Wisch vom Homescreen aus nach rechts vorzufinden. Klar gibt es weitere Hersteller, welche ihr eigenes Süppchen kochen – aber ich persönlich bevorzuge Google Discover vor all den bisher gesehenen Alternativen. Warum? Nun, Discover bietet mir ohne viel Schnick-schnack in der Regel interessante Beiträge aus dem WWW.

Es wird übrigens erwartet, dass Samsung nicht nur mit Discover näher an Google rückt, ganz generell soll man sich wieder viel näher kommen. So soll man künftig auswählen können, ob man die Samsung- oder doch die Google-Apps nutzen möchte. In der Vergangenheit integrierte Samsung beispielsweise Google Duo in die hauseigene Telefonie-App.

Fraglich ist, ob und wie viel Google für die „höhere“ Präsenz an Samsung bezahlt. Denn Google Discover ist eigentlich keine Bedingung von Google..

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht.