Hardware

Exynos 2100: Der Prozessor für das Samsung Galaxy S21 ist offiziell und vielversprechend

#ExynosIsBack: Unter diesem Hashtag hat Samsung den hauseigenen Highend-Chipsatz Exynos 2100 angeteasert. Heute wurde dieser offiziell mit allen Details vorgestellt. Bevor die Präsentation so richtig ins Rollen kam, entschuldigte sich Samsung für die “maue” Leistung des Exynos 990, welcher im letzten Jahr in den Flaggschiff-Smartphones eingesetzt wurde.

Mit dem Exynos 2100 soll alles besser werden, verspricht Samsung. Und ja, das was uns der südkoreanische Hersteller heute Nachmittag so gezeigt hat, hört sich sehr vielversprechend an. Ob es nicht nur leere Worthülsen sind, werden wir auch schon sehr bald erfahren. Der Exynos 2100 wird erstmals in der Galaxy S21-Serie zum Einsatz kommen, welche übermorgen präsentiert wird.

Samsung Exynos 2100: Damit möchte man den Qualcomm Snapdragon 888 schlagen?

Der Exynos 2100 wird wie der Snapdragon 888 im 5-Nanometer-Verfahren gefertigt. Die geringere Strukturbreite ermöglicht eine höhere Leistung bei einer besseren Effizienz (= mehr Akkulaufzeit). Samsung setzt dabei auf einen sehr schnellen Cortex-X1-Custom-Core in Kombination mit drei Cortex-A78- und vier Cortex-A55-Kernen. Bei der GPU kommt die Mali G78 mit 14 Kernen zum Einsatz.

Damit soll der Exynos 2100 im Vergleich zum Vorgänger eine 30 Prozent höhere CPU- und eine 40 Prozent höhere GPU-Leistung erbringen. Auch längere Gaming-Sessions sollen mit dem Exynos 2100 kein Problem darstellen. Dafür sorgt auch Amigo (Advanced Multi-IP Governor), welcher den Stromverbrauch des Chips im Auge behält und optimiert. Samsung verspricht im Vergleich zum Exynos 990 eine nahezu doppelt so hohe Energieeffizienz.

Künstliche Intelligenz geht mit dem Exynos 2100 auch deutlich schneller. 26 Tops stehen der NPU des Exynos 2100 zur Seite. Für die Kamera zeigt sich die neue ISP verantwortlich, die nun Kamerasensoren mit einer Auflösung von bis zu 200 Megapixeln unterstützt. Die Aufnahmen der Kamera können auf Displays mit 4K-Auflösung und 120 Hz Bildwiederholrate begutachtet werden. Alternativ sind 144 Hz bei QHD+-Auflösung möglich.

Der Exynos 2100 ist selbstverständlich auch für den 5G-Mobilfunkstandard gewappnet und tut dies auch sehr schnell. Weitere Einzelheiten zum neuen Chipsatz kann der folgenden Grafik entnommen werden. Auf jeden Fall hört sich der Exynos 2100 sehr gut an und es wird spannend, ob Samsung damit wirklich ein Comeback gegen den Snapdragon 888 gelingt.

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"