Home / OS / Häufige Probleme im Play Store und wie man sie behebt

Häufige Probleme im Play Store und wie man sie behebt

So behebt man häufige Probleme im Play Store
Wenn Android-Benutzer Apps herunterladen wollen, sehen sie meist zuerst im Google Play Store nach. Dieser ist einfach, sicher und bequem zu nutzen.

Manchmal allerdings bekommt man nicht die App oder das Update, das man gerade haben möchte, sondern eine Fehlermeldung, aus der man nicht schlau wird. In den meisten Fällen lässt sich dies in ein paar Sekunden lösen, wenn man weiß, wie. Wir geben hier einige schnelle Tipps für die häufigsten App-Probleme und sagen Ihnen außerdem, wo Sie Android-Apps außerhalb des Google Play Store noch beziehen können.

Alternativen zum App Store
Der Google Play Store hat Android-Anwendern sicher viel zu bieten, aber es ist nicht der einzige App-Store, der in Frage kommt. Andere App-Stores bieten nicht nur verschiedene Apps, die man im Play Store nicht findet, sondern dazu auch Apps, die speziell lokalisiert wurden, die Nischenmärkte bedienen, Gratis-Apps und Sonderangebote. In manchen Fällen kann man die gewünschte App sogar googeln und dann direkt von der gefundenen Website herunterladen.

Leider bietet kein Android-App-Store auch Apps an, die es bisher nur für iOS gibt, aber nicht für Android. Dies ist und bleibt einer der wichtigsten Gründe für das Tauziehen zwischen Android und iOS bei Mobilanwendern, denn auf Apple-Geräten sind viele neue Apps zuerst erhältlich.

Ein guter, alternativer App-Store ist F-Droid, wo es viele Gratis-Apps ohne Werbung, Abhängigkeiten oder Tracking gibt. Der Store ist einfach zu nutzen und zu durchsuchen und die Apps sind kategorisiert.

Eine weitere gute Alternative zum Google Play Store ist der Amazon Appstore. Hier gibt es hochwertige Apps, man kann Apps ausprobieren und jeden Tag wird eine andere Premium-App gratis angeboten. Auch der Amazon Appstore ist ganz einfach zu nutzen.

Fehler 110, 406, 413, 495, 504, 927, 941, rh01 oder rpc:aec:0
Die Fehlernummern 110, 406, 413, 495, 504, 927, 941, rh01 und rpc:aec:0 im Google Play Store sind alle auf die gleiche Art zu beheben, auch wenn die Meldungen nicht unbedingt alle dasselbe bedeuten.

Jede dieser Nummern hat eine andere Bedeutung, aber die Lösung besteht stets darin, auf Ihrem Android-Smartphone oder Tablet eine neue Google-ID anzulegen. Das ist eigentlich nicht schwer, aber man muss dazu wissen, dass es dann mit vorhandenen Apps Probleme geben kann, so dass diese ggf. auch neu installiert werden müssen.

  1. Um eine neue Google-ID zu erstellen, gehen Sie in den Ordner „Einstellungen“ auf Ihrem Gerät und wählen Sie dann „Apps“, dann „Alle“, dann „Google Play Store“ und anschließend „Daten löschen“ und „Cache leeren“. Bevor Sie nun fortfahren, prüfen Sie, ob Sie die gewünschte App jetzt herunterladen können.
  2. Wenn nicht, gehen Sie wieder in den Ordner „Einstellungen“ und wählen Sie „Apps“, dann „Google-Dienste-Framework“ und löschen Sie dort alle Ihre Daten. Dadurch wird eine neue Google-ID angelegt.
  3. Wenn das Problem dadurch immer noch nicht gelöst ist, gehen Sie wieder in den Ordner „Einstellungen“ und wählen Sie „Konten“ und dann „Google“ und entfernen Sie dieses. Starten Sie Ihr Gerät neu, gehen Sie wieder in den Ordner „Einstellungen“, wählen Sie „Konten“ und dann „Google“ und fügen Sie es wieder Ihrem Gerät zu.

Fehler 919
Wenn Sie beim Herunterladen einer App aus dem Google Play Store den „Fehler 919“ bekommen, hat Ihr Android-Gerät nicht mehr genug Platz für die gerade heruntergeladene oder aktualisierte App. Die Lösung dieses Problems ist relativ einfach.

  1. Entfernen Sie Apps, die Sie nicht mehr brauchen, denn diese nehmen nur wertvollen Platz auf Ihrem Gerät ein.
  2. Wenn der Platz immer noch nicht für den Download oder das Update reicht, löschen Sie einige Videos, Fotos oder Musikdateien von Ihrem Gerät.

Fehler 944
Der „Fehler 944“ besagt, dass die Server des Google Play Store gerade Netzwerkprobleme haben oder offline sind. Wenn dies geschieht, brauchen Sie einfach nur etwas Geduld.

Sie können dieses Problem nicht selbst beheben, Sie müssen einfach ein paar Minuten warten und den Download oder das Update der App später durchführen.

Fehler 101, 491 oder 923
Die Fehlermeldungen 101, 491 und 923 vom Google Play Store besagen, dass Ihr Android-Gerät keine Apps herunterlädt oder aktualisiert. Dieses Problem müssen Sie selbst lösen, indem Sie das Google-Konto entfernen und es dann entweder wieder hinzufügen oder ein neues Google-Konto auf Ihrem Gerät anlegen, damit Sie den Play Store weiter nutzen können.

  1. Gehen Sie in den Ordner „Einstellungen“ und wählen Sie „Konten“, dann „Google“, wählen Sie dann Ihr Google-Konto und anschließend „Konto entfernen“.
  2. Starten Sie Ihr Gerät neu, gehen Sie wieder in den Ordner „Einstellungen“, wählen Sie „Konten“ und dann „Google“ und melden Sie sich bei Ihrem Google-Konto an. Wenn Sie das getan haben, gehen Sie wieder in den Ordner „Einstellungen“, wählen Sie „Apps“ und dann „Alle“, wählen Sie dann „Google-Dienste“ und „Daten löschen“.

Fehler 927
Wenn Sie beim Herunterladen oder Aktualisieren einer App den „Fehler 927“ bekommen, heißt dies, dass im Play Store selbst gerade eine Aktualisierung stattfindet. Dieses Problem können Sie nicht selbst beheben.

Sie können nur geduldig abwarten, bis der Store mit seiner Aktualisierung fertig ist. Wenn Sie dann immer noch Probleme haben, gehen Sie in den Ordner „Einstellungen“, wählen Sie „Apps“ und dann „Alle“ und löschen Sie die Daten aus den Google-Diensten und dem Play Store.

Wenn Sie einem Fehlercode begegnen, den wir hier nicht aufgeführt haben, ist es das Beste, Sie googeln diesen und suchen im Netz nach einer Lösung, oder Sie wenden sich an das Hilfezentrum von Google Play und bitten dort um Unterstützung.

Über Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Samsung Galaxy S8/S8+: Die vierte Android 8.0 Oreo Beta wird ab sofort verteilt

Seit gestern Abend verteilt Samsung in Grossbritannien die vierte Android 8.0 Oreo Beta für das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen