App

Samsung S Cloud auf der IFA gesichtet

Bereits im Mai tauchten die ersten Gerüchte auf, um den Cloud-Dienst Samsung S Cloud. S Cloud soll nicht nur auf Smartphones und Tablets eine zentrale Rolle spielen, sondern auch auf Computern und SmartTVs, die immer mehr im Kommen sind. Die Kollegen von BetBoyZ haben auf der IFA nun ein Samsung Galaxy  Note 2 entdeckt, auf dem S Cloud bereits vorinstalliert war.

Die Version die auf dem Galaxy Note 2 installiert war, bezog die Daten übrigens via Dropbox. Nicht bekannt ist, ob auch die finale Version auf Dropbox zurückgreift, oder ob ein anderer oder mehrere Cloud-Dienste unterstützt werden. Ich persönlich kann mir das weniger vorstellen und denke, dass Samsung weiterhin als Partner Dropbox verwenden wird. Obwohl S Cloud nachweislich auf dem Gerät installiert war, wollte Samsung nicht wirklich auf diesen Dienst eingehen. Deshalb bleiben verschiedene Punkte vorerst noch ungeklärt.

via BestboyZ.de

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close