Zubehör

HP sprocket: Der Fotodrucker für unterwegs

Obwohl ich eine Nikon D5600 Spiegelreflexkamera besitze, verwende ich für Schnappschüsse vorwiegend die Kamera meines Samsung Galaxy S8+. Ist ja auch irgendwie logisch, denn mein Smartphone habe ich im Gegensatz zur Spiegelreflexkamera praktisch immer zur Hand. Zudem hat sich auch die Bildqualität der Smartphone-Kameras in den letzten Jahren erheblich verbessert und eignen sich inzwischen bestens für den Ausdruck auf Fotopapier.

Hier kommt der HP sprocket Fotodrucker ins Spiel. Der HP sprocket kostet in der Schweiz aktuell um die 135 Schweizer Franken und kann beispielsweise bei digitec.ch bestellt werden. Der mobile Fotodrucker bringt es auf ein Gewicht von lediglich 170 Gramm. Das Gewicht und die Abmessungen von 7,5 x 11,6 x 2,3 cm laden dazu ein, den Fotodrucker einfach in die Tasche zu stecken und überall hin mitzunehmen. Im HP sprocket Fotodrucker ist selbstverständlich ein Akku untergebracht, damit ihr nicht immer auf eine Steckdose angewiesen seid.

Die Fotos gelangen über Bluetooth vom Smartphone auf den mobilen Fotodrucker. Insgesamt nimmt der Drucker zehn Fotopapiere gleichzeitig auf, die in unterschiedlicher Anzahl bestellt werden können. Für 50 Stück Fotopapier werden aktuell ca. 29,90 Franken fällig, womit ein Preis pro Bild von 60 Rappen entsteht – vertretbar und günstiger als bei Konkurrenzprodukten von beispielsweise Kodak oder Polaroid. Die maximale Druckgrösse beträgt 50 x 76 mm.

Wer den Preis von 60 Rappen als zu hoch erachtet oder lieber ein anderes Fotoformat wünscht, kann sich Alternativ die Fotos bei Anbietern wie Colorfotoservice bestellen. Bei diesem Anbieter können Fotos bereits ab 15 Rappen (Standard-Qualität) bestellt werden. Wer zudem auf der Suche nach einem etwas einzigartigen Geschenk ist, sollte sich die Handyhüllen von Colorfotoservice ansehen. Ein tolles Geschenk für die Liebsten!

Dazu stellt HP selbstverständlich eine kostenlose App zur Verfügung, die es für Android im Google Play Store oder für iOS im Apple AppStore gibt. Innerhalb der App könnt ihr bereits vorhandene Bilder zum Druck auswählen oder mit der In-App-Kamera ein neues Foto machen. Zahlreiche Filter sind ebenso vorhanden, wie auch die Möglichkeit verschiedene Rahmen auszuwählen. Ebenfalls lassen sich die Fotos direkt in der App bearbeiten, sofern man beispielsweise nur einen Teil des Fotos ausdrucken möchte. Ihr seht, es gibt gegenügend Möglichkeiten, um die Fotos nach euren Wünschen zu gestalten.

Kein Akkubetrieb notwendig? Dann schaut euch den Canon Selphy an
Sofern ihr auf den Akkubetrieb verzichten könnt, kann ich mit gutem Gewissen auch die Fotodrucker von Canon empfehlen. Ich habe mir vor Jahren ein Canon Selphy CP900 gekauft, inzwischen gibt es bereits den Selphy C1300. Bei Canon gibt es ebenfalls eine kostenlose App dazu, die allerdings nicht mit dem Funktionsumfang von HP mithalten kann. Verbunden wird der Selphy CP900, wie auch die neueren Generationen, im Gegensatz zum HP sprocket via WLAN-Verbindung oder USB-Anschluss.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close