Home / Smartphone / LG V30: Offizielle Details zur Software

LG V30: Offizielle Details zur Software

Der südkoreanische Hersteller LG wird am 31. August 2017 auf der IFA 2017 in Berlin sein neues Flaggschiff-Smartphone LG V30 präsentieren. Noch vor der offiziellen Präsentation hat LG bereits das OLED-Display und eine verbesserte Kamera mit f/1.6-Blende bestätigt. Nun widmet sich eine neue Pressemitteilung der neuen Software-Funktionen die Bestandteil der neuen Oberfläche LG UX 6.0+ sind.

Aus der Pressemitteilung können wir entnehmen, dass das LG V30 eine Floating Action Bar und ein verbessertes Always on Display (AOD) erhält. Die Floating Action Bar dürfte einen ähnlichen Funktionsumfang besitzen, wie wir es von Samsung mit den Edge-Panels kennen. Damit können sich vom Bildschirmrand direkt Funktionen starten lassen, wie auf dem folgenden Screenshot zu entnehmen ist. Das Always on Display bekommt weitere Funktionen spendiert und kann nun noch mehr bei ausgeschaltetem Display anzeigen. Da LG beim V30 nun auch auf OLED setzt, muss man sich auch keine allzu grossen Gedanken bezüglich dem Akkuverbrauch machen.

Weiterhin nennt LG die neue Funktion „Graphy“. Damit lassen sich nach Bedarf weitere Einstellungen für die Kamera herunterladen. LG beschreibt „Graphy“ mit den folgenden Worten: „With Graphy, users can choose from among a portfolio of professional shots, each with a different style and mood or they can download photos taken by professionals from the Graphy website or mobile app and apply those metadata presets – such as white balance, shutter speed, aperture and ISO – to photos taken with the V30. Different shooting modes such as auto, grid shot, snap shot and match shot are conveniently grouped under one menu for ease of selection.

Käufer des LG V30 können das Smartphone überdies durch eine Gesichtserkennung und über die Sprache entsperren lassen. Dafür setzt LG auf die „Aqstic“-Technologie von Qualcomm. Das Gerät kann damit nach Bedarf mit der eigenen Sprache und selbstgewählten Keywords entsperrt werden. Ebenfalls wird in der Pressemitteilung von haptischem Feedback gesprochen, das in den Einstellungen angepasst werden kann.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass LG vor der Präsentation am 31. August 2017 noch ein paar weitere Infohäppchen enthüllen wird. Gespannt bin ich darauf, ob LG am 31. August 2017 neben dem LG V30 tatsächlich ein verbessertes Modell namens LG V30 Plus präsentieren wird. Zumindest sind dazu in den letzten Tagen erste Informationen aufgetaucht.

Quelle: LG / via mobiflip

Über Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

BQ Aquaris U2 und U2 Lite sind offiziell

Der spanische Hersteller BQ stellte in dieser Woche auch die neuen Aquaris U2 und Aquaris …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen