Firmware & OSSmartphone

Samsung Galaxy Note 9: Arbeiten an der Firmware haben begonnen

Wie die Kollegen von SamMobile berichten, soll Samsung mit den Arbeiten an der Firmware für das kommende Flaggschiff-Smartphone Galaxy Note 9 begonnen haben. Samsung soll gleich an zwei Firmwares für das Galaxy Note 9 arbeiten, die auf die Bezeichnungen N960FXXE0ARB7 und N960FXXU0ARC5 hören. Vermutlich wird eine Firmware für den hauseigenen Exynos-SoC entwickelt und die andere für die Version mit Snapdragon-SoC.

Was dürfen wir vom Galaxy Note 9 erwarten? Nun, Samsung wird ziemlich sicher den S-Pen mit neuen Funktionen bestücken, der ja quasi das Herzstück der Galaxy Note-Serie darstellt. Ausserdem wird die Hardware auf den aktuellen Stand gebracht, wobei ich +/- mit derselben Ausstattung wie im Galaxy S9+ rechne.

Heisst konkret, entweder den Snapdragon 845- oder den Exynos 8910-SoC in Kombination mit 6 GB RAM. Möglich ist auch, dass Samsung dem Arbeitsspeicher ein “Upgrade” spendiert und gleich 8 GB verbaut – mal sehen. Der interne Speicherplatz dürfte sich auf 128 Gigabyte belaufen, vielleicht bringt Samsung aber auch ein etwas grösseres Modell mit 256 oder sogar 512 GB Speicher auf den Markt.

Das Samsung Galaxy Note 9 wird ziemlich sicher im Laufe des kommenden Augusts enthüllt.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close