Smartphone

Samsung Galaxy S4: Mehr Speicherplatz soll freigegeben werden

Samsung erntete viel Kritik für den freien Speicherplatz bei ihrem neuen Flaggschiff-Smartphone Samsung Galaxy S4. Je nach Provider steht dem Nutzer von den 16GB nur noch knapp 8GB bereit – nochmals etwas mehr als 1GB weniger als beim Vorgänger-Modell Galaxy S3. Zwar hat sich Samsung bereits zu dieser Thematik geäussert, zeigte aber damals nicht besonders viel Verständnis und berufte sich darauf, dass die Nutzer ja eine microSD-Karten nutzen können.

Jetzt scheint bei Samsung ein Sinneswandel stattgefunden zu haben, den bei Samsung überlegt man sich jetzt offenbar, wie man den Speicherplatz optimieren kann, um den Nutzern mehr des internen Speicherplatzes freizugeben. Dies soll durch Software-Optimierungen umgesetzt werden, wie ein Pressesprecher bekannt gibt: “We appreciate this issue being raised and we will improve our communications […] Also, we are reviewing the possibility to secure more memory space through further software optimisation.

Obwohl wir nicht damit rechnen dürfen, dass die Optimierungen von heute auf morgen umgesetzt werden, ist es doch sehr erfreulich hört Samsung doch ein bisschen auf ihre Kundschaft. Ich bin gespannt, was Samsung unternehmen wird um mehr Speicher freizugeben.. von mir aus, dürften ruhig ein paar Apps als optionale Downloads angeboten werden und nicht fest im Gerät installiert sein.

via mobiflip.de

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close