Smartphone

Samsung-Smartphone explodiert in der Tasche und verursacht Verbrennungen

In der Schweiz ist ein Samsung-Smartphone in einer Tasche explodiert und verursachte Verbrennungen dritten Grades am Bein einer 18-Jährigen Malerin. Als die Malerin dabei war einen Lieferwagen zu beladen, hörte sie auf einmal eine Explosion, mit anschliessendem chemischen Geruch. Die 18-Jährige aus La Chaux-de-Fonds überlegt sich jetzt, Samsung zu verklagen, wie 20 Minuten heute berichtet. Eine Stellungnahme von Samsung steht bis jetzt noch aus.

Samsung-Smartphone explodiert in der Tasche und verursacht Verbrennungen.

Auf dem Bild ist leider nicht klar ersichtlich, um welches Samsung-Smartphone es sich handelt. Möglicherweise handelt es sich um das Samsung Galaxy S3 – so meine Vermutung. Nicht bekannt ist, ob tatsächlich der original Akku verwendet wurde. Akkus von Drittanbietern sollten in der Regel vermieden werden, vor allem die billig Akkus aus Fernost.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close