Tablet

Google verabschiedet sich offiziell von den Tablets – ein kurzer Kommentar

Es hat sich abgezeichnet und seit letzter Woche ist es auch offiziell: Google verabschiedet sich von den Tablets. Obwohl zwei kleinere Tablets in Planung waren, hat man sich für den Rückzug bei den Tablets entschieden. Man betont aber, dass man die Hersteller, die noch Android-Tablets fertigen, auch weiterhin tatkräftig unterstützen werde. Grosse Entwicklungsschritte würde ich jedoch nicht erwarten, im Gegenteil.

Aus meiner Sicht hat es Google verpasst, das Betriebssystem Android besser auf Tablets anzupassen. Mit Android 3.0 Honeycomb versuchte man vor etlichen Jahren das Betriebssystem besser für grosse Displays zu optimieren, scheiterte aber meiner Meinung nach “kläglich”. Wie es gehen könnte bzw. müsste, hat Apple gezeigt. Die iPads sind zweifelsohne einem Android-Tablet in jeder Hinsicht deutlich überlegen.

Google wird künftig an Chrome OS festhalten und will auch weiterhin sogenannte Convertibles (Mix aus Laptop und Tablet) auf den Markt bringen. Mit einem neuen Pixelbook kann also gerechnet werden, wobei auch diese Reihe noch nicht wirklich als Erfolg angesehen werden kann. Ich habe so meine Zweifel, dass Google die Kurve bei den Convertribles kratzen wird… Und ihr?

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close