Smartphone

OnePlus One: „Ladies First“-Wettbewerb nach Sexismus-Vorwürfen eingestellt

Das ging aber mächtig nach hinten los: OnePlus One hat gestern einen neuen Wettbewerb um heissbegehrte Invites (Einladungen) gestartet, was der chinesische Hersteller in der Vergangenheit immer wieder gemacht hat. Unter dem Motto „Ladies First“ durften diesmal aber nur Frauen am Wettbewerb teilnehmen. Im Original-Post hiess es, dass man die sich in der Minderheit befindende weibliche Nutzer mit Invites belohnen möchte. Keine schlechte Idee, wäre da nicht die Art und Weise wie man am Wettbewerb teilnehmen konnte.

Brisant: Frauen die am Wettbewerb teilnehmen wollten, mussten sich mit dem OnePlus Logo abbilden lassen. Die Fotos wären von einer Jury bewertet und die Fotos mit den meisten Votes  wären mit einer Einladung belohnt worden. Falls sich 500 Personen am Wettbewerb beteiligt hätten, wäre sogar ein OnePlus One mit 64GB verlost worden. Unter allen Teilnehmerinnen wären zusätzlich 100 Invites verteilt worden – wahrscheinlich um gegen einen Shitstorm vorzubeugen. Es ging trotzdem in die Hosen ..

Sogar der Partner CyanoGen hat sich von der Aktion distanziert und lässt via Twitter folgendes verlauten: @CyanogenInc: We value all of our users and do not support any contest that objectifies people

Der Wettbewerb wurde ziemlich schnell beendet und alle entsprechenden Einträge von OnePlus One wurden gelöscht. Das kann definitiv als kleines PR-Desaster abgestempelt werden.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close