Provider

Orange (Schweiz) heisst neu Salt.

Orange (Schweiz) hat gestern Abend die Katze aus dem Sack gelassen und ihren neuen Firmennamen enthüllt. Ab sofort heisst der Schweizer Provider nicht mehr Orange, sondern Salt. (Salz). Das Punkt gehört übrigens ebenfalls zum Firmennamen.

Mit der Änderung des Firmennamens soll in Zukunft alles besser werden, wie es unter anderem in der Pressemitteilung weiter unten heisst. Interessant sind auf jeden Fall die neuen Abomodelle, für die man jeweils nur eine Rechnung pro Jahr erhält. Man zahlt also einmal für das ganze Jahr.

Die neuen Abos heissen neu „Pass“. Zur Auswahl steht Swiss Pass für die Schweiz und Euro Pass fürs Ausland. Das Swiss Pass Abo kostet ohne Gerät 999 Franken, mit einem Gerät werden 1499 Franken fällig. Ausserdem gibt es noch ein Senior Pass (Rentner) und ein Young Pass (alle unter 27 Jahren). Das ist natürlich sehr übersichtlich, schliesslich muss sich der Kunde nicht mehr mit X verschiedenen Abos herumschlagen.

 

Zur Pressemitteilung

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht.