HotSmartphone

OnePlus X offiziell in London vorgestellt

Der chinesische Hersteller hat heute in London wie erwartet das OnePlus X offiziell vorgestellt. Im Vergleich zum OnePlus Two ist das Gerät etwas geschrumpft und auch die technischen Daten sind nicht mehr ganz so frisch. Allerdings will OnePlus das X ganz klar im Mittelklassen-Segment platzieren und hier reicht die Ausstattung aus.

Beim Display verbaut OnePlus erstmals ein 5 Zoll grosses Full-HD-AMOLED-Display. Unter der Haube kommt der etwas ältere Qualcomm Snapdragon 801 Prozessor zum Einsatz, der von 3 GB RAM unterstützt wird. Bereits das OnePlus One kam genau mit diesem Prozessor und RAM auf den Markt. Die Kamera auf der Rückseite macht Fotos mit 13 Megapixeln, die Frontkamera immerhin mit 8 Megapixeln.

Das OnePlus X verfügt einen microSD-Karten-Slot, der aber auch für eine zweite SIM-Karte genutzt werden kann. Hier muss man sich halt entscheiden, was einem wichtiger ist – mehr Speicherplatz oder eine zweite SIM-Karte. Apropos Speicherplatz, intern sind davon 16 GB verbaut. Darüber hinaus gibt es Bluetooth 4.0, LTE, WLAN-n, 2525 mAh Akku und Android Lollipop. Nicht mit von der Partie sind NFC, Wireless Charging und USB-Typ C.

Die Rückseite des OnePlus X ist aus Glas, der Rahmen aus Metall. Los geht es ab dem 5. November 2015 ab 269 Euro. Darüber hinaus gibt es noch eine limitierte Keramik-Version die dann 369 Euro kosten wird.

Wie für OnePlus typisch, wird es das OnePlus X in den ersten Monaten wieder nur per Einladung (Invite) geben. Ich denke für knapp 300 Euro gibt es auch weitere interessante Alternativen von etablierten Herstellern wie Sony mit dem Xperia Z3 Compact.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close