Smartphone

Samsung Galaxy S7 (edge): Nach Nougat-Update standardmässig nur noch FHD-Auflösung

Ja, Samsung verteilt endlich offiziell das Android 7.0 Nougat-Update für das Galaxy S7 und Galaxy S7 edge. Das Update trudelt so langsam bei den Nutzern ein, wobei auf meinem Galaxy S7 edge (Swisscom-Branding) bisher keine Update-Benachrichtigung eingetroffen ist. Die ersten Nutzer die das Update erhalten haben, berichten nun von einer kleinen Änderung die Samsung still und heimlich vorgenommen hat.

Nachdem Nougat-Update können Nutzer selbst die Auflösung des Displays festlegen. Zur Auswahl stehen QHD (2560 x 1440 Pixel), FHD (1920 x 1080 Pixel) und HD (1280 x 720 Pixel). Samsung hat sich dazu entschieden, dass nachdem Nougat-Update per Default die Auflösung auf FullHD gesetzt wird. Das heisst, sobald ihr das Update installiert habt, wird euch nicht mehr die QHD-Auflösung angezeigt, sondern eben „nur“ FHD. Da man die Einstellung selbst vornehmen kann, ist das aber halb so wild.

Damit möchte Samsung offensichtlich die Akkulaufzeit etwas verbessern. Wie viel Akkuleistung ihr mit der FHD-Auflösung sparen könnt, kann ich euch leider nicht beantworten.

Quelle: AndroidCentral

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Ein Kommentar

  1. Ich vermute mal, dass für viele Nutzer die Festlegung einer Standardauflösung sogar unbemerkt bleiben wird. Und wie Du schon richtig erwähnst, kann man ja als User dann selbst festlegen, welche Auflösung man nutzen möchte.

    Bin mal gespannt, wann hier das Update eintrudelt…

Kommentar verfassen

Close
Close