Smartphone

Xiaomi expandiert nach Europa

Der chinesische Hersteller Xiaomi will ä bis ins Jahr 2020 nicht nur in China mehr als 1000 Ladengeschäfte betreiben, sondern plant auch in Europa dieselbe Anzahl an Ladengeschäfte zu eröffnen. In einem ersten Schritt möchte Xiaomi in den 12 osteuropäischen Ländern Polen, Litauen, Lettland, Estland, Russland, Weissrussland, Ungarn, Tschechien, Slowakei und Griechenland neue Ladengeschäfte eröffnen. Xiaomi möchte die Ladengeschäfte im Ausland mit nicht näher genannten Partnern betreiben.

Doch auch Deutschland ist für Xiaomi ein Thema, wie der Global Sales Director Liu Yi im Handelsblatt verkündet. Allerdings sind die Pläne für Mittel- und Westeuropa noch nicht konkret genug, um über den Zeitplan zu sprechen. Ob in den Plänen von Xiaomi auch die kleine Schweiz eine Rolle spielt, ist hingegen nicht bekannt.

Xiaomi ist vor allem durch seine eigenen und recht preiswerten Android-Smartphones in Europa bekannt. Neben den Smartphones bietet Xiaomi aber viele weitere Produkte an, darunter auch Notebooks, Tablets, Fitness-Tracker, Roboterstaubsauger oder auch smarte Reiskocher & Zahnbürsten, Sonnenbrillen, E-Bikes und vieles, vieles mehr.

Quelle: Handelsblatt / via areamobile

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close