Firmware & OSSmartphone

OnePlus verpflichtet sich zu Update-Garantie während zwei Jahren

Der chinesische Hersteller OnePlus hat im eigenen Forum einen neuen Wartungsplan für Smartphones veröffentlicht. Damit kommuniziert OnePlus sehr transparent, wie man künftig mit Updates umgehen möchte. Erfreulich, denn nur wenige Hersteller zeigen sich so transparent wenn es um Updates geht.

Mit dem neuen Wartungsplan, der rückwirkend zum OnePlus 3 gültig ist, verpflichtet sich OnePlus während zwei Jahren alle Updates für die eigenen Smartphones zu veröffentlichen. Sicherheitspatches stellt OnePlus monatlich während 24 Monaten bereit. Anschließend verteilt OnePlus während weiteren 12 Monaten Sicherheitspatches alle zwei Monate.

Damit kommt OnePlus zwar nicht an Google heran, dennoch ist es eine erfreuliche Nachricht. Bei Google gibt es seit dem Pixel 2 (XL) während drei Jahren alle Updates und ebenfalls alle Android-Sicherheitspatches.

OnePlus 3/3T: Kommt auch Android 9.0 P?

Die 2016er Flaggschiff-Smartphones OnePlus 3 und OnePlus 3T könnten nun tatsächlich auch noch das Update auf die kommende Android-Version 9.0 P erhalten. Die neue Android-Version soll voraussichtlich im August oder September fertig sein.

OnePlus soll Updates für das OnePlus 3 und OnePlus 3T bis und mit November 2018 verteilen. Sofern Android 9.0 P tatsächlich schon im August oder September freigegeben wird, könnten also auch diese Smartphones die neueste Android-Version erhalten. OnePlus deutet für die beiden Smartphones zumindest schon mal “aufregende” Neuigkeiten an. Gut möglich also, dass das OnePlus 3 und OnePlus 3T tatsächlich noch Android 9.0 P erhalten werden.

via
AndroidPolice
Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close