Smartphone

Honor 9A: Günstiges Smartphone mit viel Akku, aber ohne Google

Die Huawei-Tochtermarke Honor hat heute mit dem Honor 9A ein neues Einsteiger-Smartphone vorgestellt, welches ab dem 1. Juli 2020 zum Preis von 149,90 Euro unter anderem in Deutschland im Handel landet. Wie alle neuen Smartphones von Huawei, kommt auch das Honor 9A mit einem grossen Handicap auf den Markt.

Das Honor 9A wird zwar direkt mit Android 10 und Magic UI 3.1 ausgeliefert, die Google Mobile Services (GMS) fehlen jedoch. Auch wenn der Preis nicht allzu hoch angesetzt ist, sind die fehlenden Google-Dienste für viele Benutzer ein Ko-Kriterium. Tatsächlich fehlen auf diesen Geräten nicht nur die ganzen Google-Apps, es laufen auch viele andere Apps nicht, welche die GMS voraussetzen.

Werfen wir trotzdem kurz einen Blick darauf, was das Honor 9A zu bieten hat. Angefangen beim 6,3 Zoll IPS-Display mit einer Auflösung von 1600 x 720 Pixeln. In der “Dot-Drop-Notch” befindet sich die 8 Megapixel-Selfie-Kamera. Unter der Haube setzt Honor auf den MediaTek Helio P22 Octa-Core-SoC der ovn 3 GB RAM flankiert wird. Intern gibt es immerhin 64 GB erweiterbarer Speicherplatz.

Eine Triple-Kamera mit einem 13 Megapixel.Hauptsensor gibt es auf der Rückseite. Abgerundet wird dieser von einer 5 Megapixel-Weitwinkelkamera und einem 2 Megapixel-Tiefensensor. Der Akku mit 5000 mAh ist üppig bemessen und sollte eine mindestens gute Akkulaufzeit ermöglichen. Für mich unerklärlich un ein No-Go: Honor verbaut noch einen microUSB-Anschluss.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close