Smartphone

OnePlus 3: 6 GB RAM Arbeitsspeicher, trotzdem Performance-Probleme?

Das OnePlus 3 ist eines der ersten Smartphones das gleich mit 6 RAM Arbeitsspeicher ausgestattet ist. Man könnte meinen, dass somit Performance-Probleme im Zusammenhang mit dem Arbeitsspeicher der Vergangenheit angehören. Dies ist allerdings nicht der Fall, wie nun einige Berichte im Internet aufzeigen. Woran liegt das? Der chinesische Hersteller hat sich zu dieser Problematik geäussert.

Der Co-Founder Carl Pei hat sich diesbezüglich gleich höchstpersönlich zu Wort gemeldet. Als Hauptgrund erklärt Pei, dass man die Akkulaufzeit vor der Performance einstuft. Heisst konkret, dass auch Geräte mit weniger Arbeitsspeicher performanter sein können. Pei verweist dabei auf die verschiedenen Custom-ROM’s, die früher oder später für das OnePlus 3 erscheinen sollen. Damit soll es dann möglich sein, mehr aus den 6 GB RAM Arbeitsspeicher herauszuholen, was dann aber eine negative Auswirkung auf die Laufzeit des Geräts haben.

Etwas provokativ ausgedrückt: Die 6 GB RAM Arbeitsspeicher sind aktuell nicht mehr als ein Marketing-Instrument. Natürlich hört es sich besser an, wenn man von seinem eigenen Gerät behaupten kann, dass 6 GB RAM verbaut sind..

Anbei noch ein kleines Vergleichsvideo zur Performance zwischen dem Galaxy S7 edge und dem OnePlus 3.

via 9to5

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Close
Close