Smartphone

OnePlus 5: Display ist offenbar falsch herum eingebaut

Mögt ihr euch noch an den Artikel zum OnePlus 5 erinnern, in dem ich über das „Jelly“-Problem berichtet habe? Nun, möglicherweise ist jetzt geklärt, warum dieser unschöne Displayeffekt auftaucht. OnePlus hat offenbar das Display im OnePlus 5 aus Platzgründen(?) einfach mal falsch herum eingebaut. Ein Software-Update dürfte das Problem also nicht lösen ..

Einerseits ist in der Software des OnePlus 5 ein entsprechender Hinweis zu finden und andererseits belegen auch diverse Teardowns das falsch herum eingebaute Display. Durch diese doch sehr spezielle Massnahme, müssen also alle Inhalte auf dem Display zuerst in die richtige Position gebracht werden. Auch wenn im OnePlus 5 ein Snapdragon 835-SoC werkelt, wird dafür natürlich Rechenleistung benötigt. Die benötigte Rechenleistung könnte unter Umständen dann den unschönen Displayeffekt zur Folge haben.

Damit katapultiert sich OnePlus gleich selbst ins Abseits. OnePlus hat übrigens erst in der letzten Woche eine kurze Stellungnahme zum „Jelly-Effekt“ veröffentlicht und dabei alle darauf hingewiesen, dass der Effekt ganz normal sei und kein technischer Defekt sei. Schaut man sich so die Videos auf YouTube an, unter anderem das Video unterhalb dieser Zeilen, würde ich persönlich jedenfalls nicht von „keinem Problem“ sprechen. Mal sehen, wie sich die Geschichte weiterentwickelt. Unschön ist sie schon jetzt und ganz so günstig ist das OnePlus 5 ja auch nicht mehr. Ich ahne böses..

Bei den Kollegen von Smartdroid gibt es übrigens noch ein paar interessante Bilder, die das „verkehrt eingebaute“ Display zeigen.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close