Provider

Salt verliert Coop Mobile an Swisscom

Mit Coop Mobile verliert der Schweizer Netzbetreiber Salt den nächsten wichtigen Grosskunden an die Konkurrenz. Nach UPC (Mobile) wechselt auch Coop Mobile zum Marktführer Swisscom und das sogar per sofort. Ein herber Rückschlag für Salt.

Ganz so einfach wie für UPC Mobile-Kunden erfolgt der Wechsel für Coop Mobile-Kunden leider nicht. Wer neu auf dem Mobilfunknetz der Swisscom telefonieren möchte, muss selber aktiv werden. Heisst konkret, man muss sich einerseits an die reguläre Kündigungsfrist bei Salt halten und andererseits muss man auch selber kündigen bzw. die Portierung der Rufnummer in die Wege leiten.

Laut der FAQ von Coop Mobile ist dieser Schritt bzw. sind diese Schritte aus rechtlicher Sicht notwendig, da ein neuer Vertrag zwischen Swisscom und dem Kunden entsteht. Diese Aussage ist zwar durchaus verständlich, erstaunt mich aber trotzdem etwas. Bei UPC mussten die Kunden nichts für den Wechsel zu Swisscom unternehmen.

Übrigens: Wer sich jetzt für einen Wechsel für ein Coop Mobile Abo entscheidet, bekommt ein Datenguthaben von 100 Gigabyte (ohne Ablaufdatum) geschenkt. Das Abo kostet pro Monat 29.90 Franken und enthält ein Datenvolumen von 2,5 GB (pro Monat), unlimitierte Anrufe sowie SMS/MMS in der Schweiz. Eine Mindestvertragsdauer (MVD) gibt es übrigens nicht.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close